Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Sonderrubrik >> Exkursionen

Seite 1 von 3

freie Plätze Energie trifft Konsum: Share Economy - Teilen und Tauschen in der Region Kassel

(Kassel, Jacob-Grimm-Schule, Wilhelmshöher Allee 35 - 39, ab Mo., 31.1., 8.30 Uhr )

Sicher kann man Gemüse, Kindersachen, Bücher und vieles mehr im Geschäft kaufen. Es gibt aber auch eine Vielzahl von alten und neuen Initiativen, über die man sich energie- und ressourcenschonender versorgen kann.
- Welche Energieeinsparungspotentiale haben Tausch- und Teilinitiativen?
- Welche Initiativen gibt es in Kassel und Umgebung?
- Wie viel Power haben sie bislang entwickelt?
- Welche Erfahrungen haben GrĂĽnder*innen wie Nutzer*innen gemacht?
- Wie finde ich Zugang zu diesen Alternativen?
Wenn Sie auch mehr darüber erfahren wollen, kommen Sie in diesen Recherchekurs, erfahren Sie wie man Interviews vorbereitet, die Ergebnisse interessant und lesbar aufbereitet und lassen Sie uns gemeinsam im Januar 2022 die Erfahrungen präsentieren und ein Fest des Teilens und Tauschens feiern.
Diese Veranstaltung ist Teil einer Bildungsreihe im Rahmen des Projektes "Zukunftsgerechte Energie fĂĽr Alle: Wissen - Wollen - Wege finden", welche in Kooperation mit der LEA LandesEnergieAgentur Hessen GmbH durchgefĂĽhrt und durch das Hessische Ministerium fĂĽr Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen finanziert wird.
Was ist Lichtverschmutzung und wo kann sie beobachtet werden? Machen die regelmäßigen Lichtemissionen vielleicht sogar andere Dinge unsichtbar? Nach einer kurzen Wanderung zur Sternwarte in Rothwesten werden die Teilnehmer*innen mit der Technik der Sternwarte vertraut gemacht und haben die Chance einen ersten Blick in den Himmel zu werfen. Der weite Rundumblick wird dann genutzt, um die Lichtverschmutzung im Umfeld wahrzunehmen und Ihren Einfluss auf die Beobachtung von Sternen und Planeten kennenzulernen. Das Team der Volkssternwarte freut sich auf Ihre Teilnahme und lädt Sie sehr gerne in die Kuppel des markanten und weithin sichtbaren Häuschenberg-Turmes in Fuldatal-Rothwesten ein.

Eine Kooperationsveranstaltung von LEA LandesEnergieAgenut Hessen Gmbh, vhs Region Kassel und der Volkssternwarte Fuldatal-Rothwesen im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Zukunftsgerechte Energie fĂĽr Alle: Wissen - Wollen - Wege finden". Finanziert durch das Hessische Ministerium fĂĽr Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und den hvv - Hessischer Volkshochschulverband.

Veranstaltung ohne Anmeldung Radio zum Anfassen - Freies Radio Kassel

(Kassel, Freies Radio Kassel, Opernstr. 2, ab Fr., 11.3., 16.00 Uhr )

In den Räumen des Freien Radio Kassel (FRK) wird ein Rundgang durch die Studios angeboten. Bürgerradios wie das Freie Radio Kassel bieten die Möglichkeit im Medium
Radio praktische Erfahrungen zu machen. Stadtteilradio, Kabarett, Tanzparkett mit Schellackplatten, Informationen zu lokaler Kultur, Stadtlabor, Radyo Kassel (türkisches Radio), Campusradio oder Schulradioprojekte sind nur eine kleine Auswahl der vielfältigen Programmangebote im Freien Radio Kassel.
Im FRK finden zudem Lesungen, Livekonzerte oder Filmvorführungen statt. Neben Informationen über die Sendestrukturen werden die technischen und räumlichen Möglichkeiten vorgestellt.
Sie sind herzlich eingeladen, sich selbst einen Eindruck zu verschaffen.

Veranstaltung ohne Anmeldung Ein vergessener Friedhof

(Kassel, Hauptfriedhof, Haupteingang, Tannenheckerweg 6, ab So., 13.3., 15.00 Uhr )

Der Militärfriedhof auf dem Hauptfriedhof Kassel ist 150 Jahre alt. Seine Gräber erzählen von hessischer und deutscher Geschichte: So findet man das Grab eines bekannten Generals, der 1870 bei der Schlacht von Sedan tödlich verwundet wurde. Ganz in der Nähe seines Grabes steht eine Gedenktafel für französische Kriegsgefangene, die im deutsch-französischen Krieg nach Kassel gebracht wurden. Während des Ersten Weltkriegs wurden über 600 Soldaten hier begraben. Einige davon waren Kasseler Bürgersöhne, deren Lebensläufe bekannt sind.

Eine Kooperation mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Landesverband Hessen
Anmeldung bis 9. März 2022 unter: hessen.nord@volksbund.de
Treffpunkt: Hauptfriedhof Kassel, Treffpunkt am Haupteingang, Tannenheckerweg 6
Ohne TeilnahmegebĂĽhr. Um Spenden wird gebeten.

freie Plätze Familienfinanzen - über Geld spricht man doch

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Di., 22.3., 18.00 Uhr )

Es gibt immer wieder Anlässe, über Geld in der Partnerschaft und der Familie zu reden - sei es die Gründung eines gemeinsamen Haushaltes, das erste Einkommen, das Thema Taschengeld bei kleinen Kindern und der Auszug der großen, oder das Alter und die Versorgung der Eltern. Dieser Vortrag zeigt, wie das Elternhaus die eigene Geldmentalität prägt und wie in der Familie das Thema Geld aus der Tabuzone geholt werden kann.

freie Plätze Akustische Ökologie II

(Kassel, Freies Radio Kassel, Opernstr. 2, ab Fr., 25.3., 19.30 Uhr )

Der Mensch beeinflusst seine Umwelt auch in akustischer Hinsicht. Dabei sind viele Lebensbereiche noch wenig erforscht. Wie klingt Trockenstress bei Bäumen? Oder wie hört sich die Planktonblüte in der Randeiszone an? Unter Anderem werden Jana Winderen, Gordon Hampton sowie Leah Barclay vorgestellt, die mit moderner Aufnahmetechnik bisher Ungehörtes wahrnehmbar machen und dabei auf die Verbindung zwischen menschlichem Handeln und deren Auswirkungen auf die Umwelt aufmerksam machen. Mit Tonbeispielen zu: Akustischer Ökologie I Bioakustik I Klangkunst & Forschung.

freie Plätze Die Neue Herkulesbahn in Kassel-Wilhelmshöhe

(, Herkules-Bauwerk, Terrasse Stadtseite, ab So., 3.4., 13.15 Uhr )

Eine Wanderung auf der Steilstrecke der Herkulesbahn soll die technische Pionierleistung verdeutlichen, die vor über 110 Jahren mit dem Bau der Herkulesbahn vollbracht wurde. Bei etwa 9 Prozent Steigung wurden mehr als 60 Jahre lang die Fahrgäste sicher befördert.
Bei der Wanderung wird die alte Trasse erläutert und zugleich die Möglichkeit einer neuen Herkulesbahn betrachtet. Vor Ort wird auf die Unterschiede zwischen der alten Trasse und einer denkbaren Ergänzungstrasse für den Neuaufbau eingegangen.
Die Wanderstrecke beträgt ab Herkules ca. 2 km und endet an der Haltestelle Neuholland, Dauer ca. zwei Stunden. Geeignete Kleidung mit festem Schuhwerk wird empfohlen. Die Wanderung ist nicht barrierefrei.
Mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins Neue Herkulesbahn Kassel e.V.

Veranstaltung ohne Anmeldung Kriegsgräber erzählen Geschichte(n)

(, Kriegsgräberstätten Niederzwehren, auf dem Keilsberg, ab So., 10.4., 15.00 Uhr )

Die ehemaligen Lagerfriedhöfe in Kassel-Niederzwehren sind Zeugnisse des massenhaften Sterbens im Ersten Weltkrieg. Denn Tote gab es auch jenseits der Front. In der Führung geht es um die Geschichte des Kriegsgefangenenlagers, zu dessen Areal der Friedhof ursprünglich gehörte. Daneben stehen die Gräber selbst im Mittelpunkt, die den heutigen Besucher sofort mit Fragen konfrontieren: Warum sieht der britische Friedhof so anders aus als der russische? Warum liegen hier Tote aus beiden Weltkriegen bestattet? Wir gehen gemeinsam auf die Suche nach Antworten.

Eine Kooperation mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Landesverband Hessen
Anmeldung bis 06. April 2022 unter: hessen.nord@volksbund.de
Treffpunkt: Eingang zum britischen Friedhof, Kassel-Niederzwehren/ auf dem Keilsberg
Ohne TeilnahmegebĂĽhr. Um Spenden wird gebeten.

freie Plätze Sababurg und Trendelburg

(Hofgeismar, Tierpark Sababurg, ab So., 24.4., 14.00 Uhr )

Besichtigt werden die beiden geschichtsträchtigen, gut erhaltenen hochmittelalterlichen Burganlagen. Ihre Funktionen als Schutzburg der Pilger*innen, Amt und Jagdschloss mit der Lage entweder mitten im Wald oder bei einer kleinen Stadt an einem Verkehrsweg und Fluss werden bei der Exkursion erläutert.
Treffpunkt: Parkplatz Sababurg, Transfer mit den eigenen PKWs
Der kleine Stadtteilfriedhof in Wehlheiden kann genauso wie sein „großer Bruder“ Hauptfriedhof von Geschichte erzählen. Auch auf ihm finden sich unterschiedliche Kriegsgräberstätten. Ungefähr in der Mitte des Friedhofes wurden die Soldaten des Ersten Weltkrieges bestattet. Etwas weiter entfernt ruhen die Opfer des Bombenangriffes vom Oktober 1943. Gleich neben ihnen wurde ein Gedenkstein für Gefangene der Wehlheider Strafanstalt errichtet. Er erinnert an Gefangene, die am Karfreitag 1945, kurz vor Kriegsende, ermordet worden sind.

Eine Kooperation mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Landesverband Hessen
Anmeldung bis 27. April 2022 unter hessen.nord@volksbund.de
Treffpunkt: Wehlheider Friedhof, FriedensstraĂźe 55 (Haupteingang)
Ohne TeilnahmegebĂĽhr. Um Spenden wird gebeten.

Seite 1 von 3

Unsere Programmbereiche

Das Programmheft FrĂĽhjahr 2022

Hier können Sie das Programmheft FrĂĽhjahr 2022 als PDF-Datei herunterladen (ca. 13,1 MB) oder bei Klick auf das Titelblatt direkt online durchstöbern. 

Was beginnt heute?

Januar 2022
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
     12
34 56789
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 2223
2425262728 2930
31       

Legende zum Kursstatus

freie Plätze
freie Plätze
wenige Plätze verfügbar
wenige Plätze verfügbar
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

VHS
vhs Cloud
telc