Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Sonderrubrik >> Vorträge

Seite 1 von 2

Anmeldung nicht nötig oder Anmeldung online nicht möglich Magie und Aberglaube im Mittelalter

(Anmeldungen bitte ausschließlich per E-Mail an: info@regionalmuseum-wolfhager-land.de)
(Wolfhagen, Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr. 1, ab Do., 25.4., 18.00 Uhr )

Die Ausstellung führt in die magische Gedankenwelt des Mittelalters und zeigt, welche okkulten Kräfte Tieren, aber auch Steinen und Pflanzen zugeschrieben wurden, wie weit verbreitet abergläubische Praktiken im Alltag waren und mit welchen absonderlichen Methoden man versuchte, die Zukunft vorherzusagen oder seine Gegner zu bezwingen. Krankheiten und Epidemien, Unwetterkatastrophen und Hungersnöte, Kriege und Plünderungen bedrohten die Existenz der Menschen. Die Menschen versuchten mit magischen Praktiken und abergläubischen Ritualen ihre riskante Existenz sicherer zu machen oder Heilung und Unterstützung in Notlagen zu finden. Dabei mischten sich christliche Rituale mit antikem Wissen, heidnischem Aberglauben und arabischen und jüdischen Traditionen. Doch wie war es in Wolfhagen? Nachrichten darüber, dass beim Hausbau Dinge zum Schutz eingemauert wurden, liegen vor. All das und mehr gibt es in der Sonderausstellung zu entdecken.

Eintritt frei bei Eröffnung, sonst Museumseintritt: 3,00 €. Freier Eintritt für Mitglieder des Museumsvereins, Lernende und Studierende.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Regionalmuseum Wolfhager Land.

Anmeldung nicht nötig oder Anmeldung online nicht möglich Widerstand im Nationalsozialismus

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Do., 23.5., 18.00 Uhr )

In seinem Vortrag wird Prof. Dr. Jens Flemming die Geschichte des deutschen Widerstands gegen den Nationalsozialismus in seiner Vielfältigkeit analysieren. Hierfür wird er die unterschiedlichen Beweggründe für widerständiges Handeln beleuchten und einige beteiligte Organisationen vorstellen. Neben der Ereignis- und Ideengeschichte wird der Referent auch die Nachgeschichte des Widerstands thematisieren, besonders populäre - aber nicht immer korrekte - Narrative des Widerstands in den Blick nehmen und klären, wie unser Verständnis vom "Widerstand" in der Nachkriegszeit in den beiden deutschen Staaten entstanden ist.

In Kooperation mit: Gedenkstätte Breitenau, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kassel, Gegen Vergessen - Für Demokratie e. V., Stolpersteine in Kassel e. V., Geschichtsverein Kassel (VHG), Evangelisches Forum Kassel, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. (Landesverband Hessen).

Anmeldung nicht nötig oder Anmeldung online nicht möglich Traumhaftes Namibia

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Hofgeismar, Generationenhaus Bahnhof Hümme, Tiefenweg 12, Saal, ab Fr., 24.5., 19.30 Uhr )

Reisen Sie mit Andreas Huber durch die grandiosen Landschaften und die sagenhaften Tierparadiese Namibias. Spüren Sie den Zauber und die Anziehungskraft der Wüste, lassen Sie sich fesseln von der Magie der Farben und lernen Sie die Wunder der Natur in Namibia kennen. Namibia, die ehemalige Kolonie "Deutsch-Südwestafrika", gilt als das trockenste Land südlich der Sahara. Über die Hauptstadt Windhoek wird der Bilderbogen zu der wohl "deutschesten" Stadt Afrikas Swakopmund gespannt und zeigt überdies Eindrücken der beeindruckenden Landschaft, von Tieren und dem prachtvollen Sternenhimmel. Genießen Sie traumhafte Reiseimpressionen und viele spannende Geschichten.
Der Eintritt beträgt 6 Euro an der Abendkasse.

freie Plätze Patientenverfügung - Leben bis zuletzt

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Di., 4.6., 10.00 Uhr )

Vorsorge umfasst neben der Erstellung einer Vollmacht oder einer Betreuungsverfügung auch die Auseinandersetzung mit den persönlichen Wünschen zur medizinischen Behandlung am Lebensende. Was passiert mit mir, wenn ich nicht mehr für mich selbst sorgen kann? Wie werde ich am Lebensende medizinisch behandelt? Werde ich in Würde sterben können? Was ist eine Patientenverfügung und worauf muss ich beim Erstellen achten?
Diese Fragen werden im Rahmen des Vortrags geklärt. Im Anschluss gibt es ausreichend Möglichkeit für weitere Fragen und Austausch.
In Kooperation mit dem Hospizverein Kassel e.V. und dem Hospizdienst im Wolfhager Land e.V.

freie Plätze Online: Datendiebstahl - Darknet - Digitaler Nachlass

(, Online, ab Di., 4.6., 18.00 Uhr )

Vom vernetzen Spielzeug über den Sprachassistenten bis hin zum digitalen Nachlass: Das alltägliche Leben wird zunehmend smarter. Eine Fülle von Online-Daten bilden unsere "digitalen Identitäten" ab. Für Cyberkriminelle stellen insbesondere Finanzdaten, Benutzer-Accounts und E-Mailadressen lohnenswerte Angriffsziele dar. Im Vortrag werden diverse Angriffsmethoden auf die digitale Identität vorgestellt und mit welchen Empfehlungen das Risiko eines Identitätsdiebstahles reduziert werden kann. Der Datenverkauf erfolgt oftmals über das Darknet. Nach dem Vortrag werden Sie wissen, wie die Technologien des Darknets aber auch zur Erhöhung des Datenschutzes genutzt werden können. Zum Abschluss erhalten Sie zahlreiche Tipps, wie Sie Ihre digitale Identität auch über "den Tod hinaus" mit dem digitalen Nachlass regeln können.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Nordhessen statt.

Der Online-Zugangslink wird Ihnen wenige Tage vor der Veranstaltung per E-Mail zugesandt.

Anmeldung nicht nötig oder Anmeldung online nicht möglich Wieso müssen Menschen leiden?

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Do., 6.6., 20.00 Uhr )

Wieso müssen Menschen leiden, wenn die Welt doch die Schöpfung des gütigen und allmächtigen Gottes ist? In Folge der Shoa ist diese Frage im deutschsprachigen Raum insbesondere zu einer zentralen Frage des jüdisch-christlichen Dialogs geworden. Im Vortrag sollen eher traditionelle christliche Antworten (Hans Küng, Wilfried Härle) in einen Dialog mit solchen jüdischen und christlichen Antwortversuchen gebracht werden, die im 20. Jahrhundert neue Akzente vor allem durch die Bestreitung der Allmacht Gottes gesetzt haben (Hans Jonas, Harold Kushner, Dorothee Sölle).

Anmeldung nicht nötig oder Anmeldung online nicht möglich Mut machen – Kinder stärken

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Do., 6.6., 19.00 Uhr )

In dem Vortrag erfahren Sie, wie Kinder mit Leselernschwierigkeiten mit Freude lesen lernen und den Anschluss in der Klasse wiederfinden. Der Kurs richtet sich an Eltern, Lehrkräfte, Leselernhelfer und Leselernhelferinnen und alle, denen daran gelegen ist, dass Kinder wieder richtig lesen können. Der Kurs ist eine Kooperation von MENTOR-Die Leselernhelfer Nordhessen e.V. und der Volkshochschule Region Kassel.

freie Plätze Fit im Alltag: Gemeinsames Wohlergehen im Landkreis Kassel

(Hofgeismar, Generationenhaus Bahnhof Hümme, Tiefenweg 12, Saal, ab Sa., 8.6., 14.00 Uhr )

Begeisterung an Bewegung, Yoga, Tanz und jede Menge Workshops rund um das Thema Gesundheit, garniert mit kulinarischen Entdeckungen, erwarten Sie bei unserem Gesundheitstag im Landkreis Kassel. Die Veranstaltung richtet sich an alle Menschen, die ihre Gesundheit stärken, ihr Wohlbefinden fördern und dabei auch noch Spaß haben möchten.
"Fit im Alltag" steht für das Miteinander und das Wohlbefinden aller Menschen.

freie Plätze Tagung: „Gelingende Sprachförderung für gutes Aufwachsen — Wirken wir schon?“

(Kassel, Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Str. 74, ab Mi., 12.6., 9.00 Uhr )

Sprache ist eine wichtige Voraussetzung für ein gesundes Aufwachsen.
Aktuelle Daten zeigen Probleme bei der Sprachentwicklung. So erreicht ein Viertel der Kinder in der vierten Klasse beim Lesen nicht den Mindeststandard, den sie für ihr weiteres Leben bräuchten (IGLU 2021).
Ziel der Veranstaltung ist es Lösungswege für mehr Wirksamkeit von Sprachförderung zu finden. Die Veranstaltung wird von der AG „Kommunale Strategie Kindergesundheit“ innerhalb der Stadtverwaltung organisiert, um ihren Auftrag ‚Wege zu mehr und wirksamer Kindergesundheit‘ zu erfüllen. Wir laden alle ein, die sich mit der Gestaltung von Sprachförderung für Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationsgeschichte im Alter von 0-10 Jahren in der Stadt Kassel beschäftigen (wollen) – in formalen Kontexten und im Alltag.

9:00 Begrüßung Dezernentin Nicole Maisch

9:15 Vortrag „Daten & Fakten zu Sprache und Gesundheit in Kassel“

9:45 Online Vortrag „Wirksame Sprachförderung gestalten -
gesundes Aufwachsen fördern“ Prof. Dr. Anna-Lena Scherger

10:30 Kaffeepause

11:00 World Café: Sprachförderung wirksam gestalten

12:30 Präsentation der Ergebnisse

13:00 Fazit & Ausklang mit Snacks & Gesprächen

Moderation mit Doro-Thea Chwalek

Anmeldung nicht nötig oder Anmeldung online nicht möglich „Deutschland macht mobil!“ Kassel im Ersten Weltkrieg

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Do., 13.6., 18.00 Uhr )

1914 – Kassel ist auf dem Weg zur jungen Großstadt und in die Moderne. Es scheint weiter aufwärts zu gehen. Dann beginnt im August der Erste Weltkrieg. Zwar bekommt Kassel als Stadt in der Mitte Deutschlands nichts von der Front mit, aber das Kriegsgeschehen wird sich auch auf die Menschen in Kassel auswirken. Im Verlauf des Krieges müssen Lazarette und Erholungsheime für Soldaten eingerichtet werden. Schon bald erreichen die ersten Kriegsgefangenen Kassel. Und: Sehr bald werden die Nahrungsmittel knapp. Anhand von Fotos, alten Postkarten und Schicksalen von Menschen aus Kassel wird das Leben im Krieg erläutert.

In Kooperation mit: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. (Landesverband Hessen), Gegen Vergessen - Für Demokratie e. V., Geschichtsverein Kassel (VHG).

Seite 1 von 2

Das Programmheft Frühjahr/Sommer 2024

Wissen verschenken - vhs Gutscheine

Für weitere Infos bitte hier klicken!

Wir suchen Kursleitungen auf Honorarbasis

Für weitere Infos bitte hier klicken!

freie Plätze
freie Plätze
wenige Plätze verfügbar
wenige Plätze verfügbar
auf Warteliste
auf Warteliste
Anmeldung nicht nötig oder Anmeldung online nicht möglich
Anmeldung nicht nötig oder Anmeldung online nicht möglich

Was beginnt heute?

Mai 2024
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
  12 3 45
6 7 8 9101112
13 1415 16 1718 19
2021 22 23 24 25 26
27 28 29 3031   

Zuletzt besuchte Kurse

VHS
vhs Cloud
telc