Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebšude einer Volkshochschule

Geschichte und Politik

Kursangebote >> Kursbereiche >> Geschichte und Politik >> Geschichte

Seite 1 von 1

freie Plätze Archäologie

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Fr., 3.9., 19.00 Uhr )

In diesem Semester wird eine theoretisch-praktische Einf√ľhrung in die allt√§glichen Sachg√ľter unserer vor- und fr√ľhgeschichtlichen Vorfahren gegeben. Es sind praktische √úbungen mit mindestens zwei Exkursionen integriert.
Fahrten erfolgen in eigener Verantwortung.

wenige Plätze verfügbar Griechische Geschichte des Altertums im Überblick, Teil 2

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 303, ab Fr., 1.10., 16.30 Uhr )

Mit der Etablierung des K√∂nigreichs Makedonien im Norden Griechenlands um 340 v. Chr. trat die Entwicklung der griechischen Geschichte des Altertums in ihre hellenistische Phase: Nach den Eroberungsfeldz√ľgen Alexanders des Gro√üen (334 - 324 v. Chr.) und seinem Tod in Babylon (323 v. Chr.) etablierten sich vom Indus bis nach Nordgriechenland hinein verschiedene hellenistische Nachfolgerk√∂nigreiche des gro√üen Makedonenherrschers. Diese Gesellschaften mit ihren zentralen Metropolen und St√§dten wurden im 3. und 2. Jahrhundert v. Chr. zum Katalysator von √∂konomischer Prosperit√§t, kultureller und wissenschaftlicher Bl√ľte. Die Veranstaltung wird sich mit diesem "H√∂hepunkt der griechischen Geschichte" des Altertums befassen. Behandelt wird die Zeit von der Mitte des vierten Jahrhunderts v. Chr. bis zur Einbeziehung Griechenlands und des √∂stlichen Mittelmeerraumes in das Herrschaftsgef√ľge des R√∂mischen Reiches seit dem 2. Jahrhundert v. Chr.

freie Plätze Aktuelle Verschwörungstheorien und ihre historischen Wurzeln

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Do., 28.10., 18.00 Uhr )

Im Mittelpunkt des neuen Buches von Jens Flemming stehen Schriftsteller, Journalisten und Professoren, deren Pr√§gungen, Denk- und Wirkungsr√§ume vom Kaiserreich bis zur Bundsrepublik. Portraitiert werden au√üerdem einige der Medien, die sie zur Verbreitung ihrer Einsichten, Visionen und √úberzeugungen benutzen. Sichtbar werden Gruppenbildungen, Netzwerke, Abh√§ngigkeiten und spezifische Milieus. Berichtet wird √ľber die Anspr√ľche von Intellektuellen, √ľber die Weltbilder, die sie entwerfen und unter die Leute bringen, √ľber Konflikte, die sie ansto√üen und ausfechten, √ľber T√§ler und H√∂hen, die sie durchwandern.

Kooperationspartner:
Arbeit und Leben, Deutsch-Israelische Gesellschaft, Evangelisches Forum, Gedenkst√§tte Breitenau, Gesellschaft f√ľr Christlich-J√ľdische Zusammenarbeit, Gegen Vergessen f√ľr Demokratie e.V., Sara-Nussbaum-Zentrum, Stolpersteine e.V., Volksbund Deutsche Kriegsgr√§berf√ľrsorge

freie Plätze Ursachen und Auswirkungen des 9. November 1989

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Do., 4.11., 18.00 Uhr )

Der 9. November 1989 ist eines der wichtigsten Daten der deutschen Geschichte. Es steht f√ľr den H√∂hepunkt der Revolution in der DDR, in der die Bev√∂lkerung entschlossen und gewaltlos die kommunistische Diktatur beseitigte. Doch sind die politischen Vorstellungen der Revolution√§re in Erf√ľllung gegangen?

Der Referent Dr. Stefan Wolle ist wissenschaftlicher Leiter des DDR-Museums in Berlin und einer der Macher der Ausstellung Umbruch Ost. Seine Biografie weist ihn als intimen Kenner der DDR aus. Geboren in Halle, studierte er an der Humboldt-Universit√§t in Ost-Berlin Geschichte. 1971 wurde er aus politischen Gr√ľnden von der Universit√§t relegiert und musste sich als Hilfsarbeiter ‚Äěin der Produktion bew√§hren‚Äú. Danach durfte er sein Studium fortsetzen. Von 1976 bis 1989 arbeitete er an der Akademie der Wissenschaften der DDR. Ab 1990 war Stefan Wolle Mitarbeiter des Komitees f√ľr die Aufl√∂sung der Staatssicherheit und von 1991 bis 1996 Assistent an der Humboldt-Universit√§t. Danach war er an der Freien Universit√§t Berlin und bei der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur t√§tig. Seit 2005 ist er Wissenschaftlicher Leiter des DDR-Museums in Berlin. Stefan Wolle schrieb zahlreiche B√ľcher und Artikel √ľber die DDR. Zu seinen wichtigsten Publikationen z√§hlt die Trilogie "Die heile Welt der Diktatur. Alltag und Herrschaft in der DDR".

In Kooperation mit Gegen Vergessen - F√ľr Demokratie e.V.

freie Plätze Ukraine und Russland - ein schwieriges Verhältnis

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Do., 18.11., 18.00 Uhr )

Der Zusammenbruch der Sowjetunion erm√∂glichte den vielen Teilstaaten, unabh√§ngig zu werden und einen eigenen Staat zu gr√ľnden. Darunter war auch die Ukraine, die 1991 ihre Unabh√§ngigkeit erkl√§rte. Der russischen F√ľhrung aber gelten die ehemaligen Gebiete der UdSSR als besondere Interessensph√§re. Vor allem die Ukraine und ihre inzwischen mehr "westliche" Orientierung sind dem Kreml ein Dorn im Auge. Warum die russische F√ľhrung die Ukraine immer noch als Teil Russlands betrachtet, zeigt ein √úberblick √ľber die ukrainisch-russische Geschichte vom 18. bis zum 21. Jahrhundert.

freie Plätze Völkische Bewegung und Ideologie - damals und heute

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Do., 25.11., 18.00 Uhr )

Der Referent ist Gr√ľnder und Vorstandsmitglied des Duisburger Instituts f√ľr Sprach- und Sozialforschung. Er forscht und publiziert seit vielen Jahren zum Thema Rechtsexremismus.
In diesem Vortrag geht es um die Frage, inwieweit die Ideologie heutiger Rechtsextremisten
mit der v√∂lkischen Idologie der Nationalsozialisten √ľbereinstimmt oder ob es Unerschiede gibt.

Kooperationspartner:
Arbeit und Leben, Deutsch-Israelische Gesellschaft, Evangelisches Forum, Gedenkst√§tte Breitenau, Gesellschaft f√ľr Christlich-J√ľdische Zusammenarbeit, Gegen Vergessen f√ľr Demokratie e.V., Sara-Nussbaum-Zentrum, Stolpersteine e.V., Volksbund Deutsche Kriegsgr√§berf√ľrsorge

freie Plätze *Wir standen nicht abseits!

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Do., 19.5., 18.00 Uhr )

Kooperation mit dem Archiv der deutschen Frauenbewegung, Kassel

Veranstaltung im Begleitprogramm der Ausstellung "1933-1945: Christliche Frauen im Konzentrationslager Ravensbr√ľck"

Seite 1 von 1

Unsere Programmbereiche

Das Programmheft Herbst/Winter 2021/22

Hier k√∂nnen Sie das Programmheft Herbst/Winter 2021/22 als PDF-Datei herunterladen (ca. 8,6 MB) oder bei Klick auf das Titelblatt direkt online durchst√∂bern. 

Was beginnt heute?

Oktober 2021
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    1 2 3
4 5 6 78 910
11 12 13 1415 16 17
18 19 2021 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende zum Kursstatus

freie Plätze
freie Plätze
wenige Pl√§tze verf√ľgbar
wenige Pl√§tze verf√ľgbar
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

VHS
vhs Cloud
telc