Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebšude einer Volkshochschule

Geschichte und Politik

Kursangebote >> Kursbereiche >> Geschichte und Politik >> Geschichte

Seite 1 von 2

freie Plätze Archäologie

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Fr., 3.9., 19.00 Uhr )

In diesem Semester wird eine theoretisch-praktische Einf√ľhrung in die allt√§glichen Sachg√ľter unserer vor- und fr√ľhgeschichtlichen Vorfahren gegeben. Es sind praktische √úbungen mit mindestens zwei Exkursionen integriert.
Fahrten erfolgen in eigener Verantwortung.

freie Plätze Exkursion nach Buchenwald

(, , ab Sa., 4.9., 9.00 Uhr )

Das gro√üe Konzentrationslager Buchenwald existierte bis zum April 1945 auf dem Ettersberg bei Weimar. Zun√§chst wurden dort politische Gegner der Nazis aus Deutschland inhaftiert. Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges wurden immer mehr ausl√§ndische Gefangene dorthin verschleppt. Ca. 250.000 Menschen aus allen L√§ndern Europas waren in Buchenwald inhaftiert, √ľber 50.000 von Ihnen starben dort. Die Befreiung im April 1945 war eine gemeinsame Aktion von H√§ftlingen und der 3. US-Armee. Nach Abzug der US-Truppen wurde das Gel√§nde als sowjetisches Speziallager Nr. 2 genutzt. Dort wurden nicht nur ehemalige Nationalsozialisten inhaftiert, sondern auch politische Gegner des kommunistischen Systems. Auf der Fahrt werden Dr. Gunnar Richter und Thomas Ewald in das Thema einf√ľhren. In der Gedenkst√§tte wird es eine F√ľhrung geben und die M√∂glichkeit bestehen, die Ausstellung zu besuchen. Der Bus startet um 9 Uhr vor der Volkshochschule. Dort werden wir gegen 18 Uhr wieder eintreffen. Eine verbindliche Anmeldung im Vorfeld ist erforderlich!

In Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, dem Evangelischen Forum, der Gedenkst√§tte Breitenau, der Gesellschaft f√ľr Christlich-J√ľdische Zusammenarbeit, der Gedenkst√§tte Breitenau, dem Sara-Nussbaum-Zentrum, dem Verein Gegen Vergessen f√ľr Demokratie und dem Verein Stolpersteine.

freie Plätze Einführung in die Familienforschung

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Di., 7.9., 16.15 Uhr )

Dieser Kurs vermittelt Ihnen praxisorientiert die Grundlagen der Genealogie. So bekommen Sie Hilfe f√ľr die Entdeckung der Geschichte, sowohl eigener als auch anderer Familien. Hierbei erfahren Sie auch einiges √ľber die Wappen-, Siegel- und Ordenskunde, √ľber die Anfertigung eines Stammbaums, √ľber Berufe, Namen, Titel und historische Ereignisse. Wenn Sie sich bereits mit Familienforschung besch√§ftigen, wird dieser Kurs eine gute Erg√§nzung sein und Ihnen die M√∂glichkeit geben, eigene Erfahrungen einzubringen.

freie Plätze Vor 80 Jahren: Der Überfall auf die Sowjetunion und der vergessene Teil des Hol

(Kassel, Kreishaus, Großer Sitzungssaal, Wilhelmshöher Allee 19-21, ab Do., 16.9., 18.00 Uhr )

Am 22.6. 1941 fielen drei Millionen deutsche Soldaten und SS-Angehörige in die Sowjetunion ein. Damit begann ein Vernichtungskrieg, wie ihn die Welt zuvor noch nicht gesehen hatte.
Gemeinhin gilt das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz als Symbol f√ľr den Holocaust. Doch die Einsatzgruppen der Polizei und der SS erschossen in Polen und in der Sowjetunion mehr Menschen, als in Auschwitz vergast wurden. Die Erinnerungskultur jedoch l√§sst diesen Tatbestand zumeist au√üer Acht. Dies wird ein Schwerpunkt in Prof. Flemmings Vortrag sein.

Kooperationspartner:
Arbeit und Leben, Deutsch-Israelische Gesellschaft, Evangelisches Forum, Gedenkst√§tte Breitenau, Gesellschaft f√ľr Christlich-J√ľdische Zusammenarbeit, Gegen Vergessen - F√ľr Demokratie e.V., Sara-Nussbaum-Zentrum, Stolpersteine e.V., Volksbund Deutsche Kriegsgr√§berf√ľrsorge e. V.

freie Plätze Griechische Geschichte des Altertums im Überblick, Teil 2

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 303, ab Fr., 17.9., 16.30 Uhr )

Mit der Etablierung des K√∂nigreichs Makedonien im Norden Griechenlands um 340 v. Chr. trat die Entwicklung der griechischen Geschichte des Altertums in ihre hellenistische Phase: Nach den Eroberungsfeldz√ľgen Alexanders des Gro√üen (334 - 324 v. Chr.) und seinem Tod in Babylon (323 v. Chr.) etablierten sich vom Indus bis nach Nordgriechenland hinein verschiedene hellenistische Nachfolgerk√∂nigreiche des gro√üen Makedonenherrschers. Diese Gesellschaften mit ihren zentralen Metropolen und St√§dten wurden im 3. und 2. Jahrhundert v. Chr. zum Katalysator von √∂konomischer Prosperit√§t, kultureller und wissenschaftlicher Bl√ľte. Die Veranstaltung wird sich mit diesem "H√∂hepunkt der griechischen Geschichte" des Altertums befassen. Behandelt wird die Zeit von der Mitte des vierten Jahrhunderts v. Chr. bis zur Einbeziehung Griechenlands und des √∂stlichen Mittelmeerraumes in das Herrschaftsgef√ľge des R√∂mischen Reiches seit dem 2. Jahrhundert v. Chr.

freie Plätze Volk, Volksgemeinschaft, AfD

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Mo., 27.9., 18.00 Uhr )

Prof. Dr. Michael Wildt ist zurzeit einer der profiliertesten Historiker. Sein Spezialgebiet ist der Nationalsozialismus. Sein Buch "Die Generation des Unbedingten" hat die Gruppe der akademischen NS-T√§ter ins Blickfeld ger√ľckt und damit eine erhebliche Forschungsl√ľcke geschlossen. Das Werk ist mittlerweile ein Standardwerk, das allen Interesssierten empfohlen ist.
Am heutigen Abend beschäftigt sich Herr Wildt mit zentralen Begriffen im Weltbild des Rechtsextremismus: Volk und Volksgemeinschaft. Ob die AfD diese verhängnisvollen Anschauungen teilt, wird ebenfalls thematisiert werden.

Kooperationspartner:
Arbeit und Leben, Deutsch-Israelische Gesellschaft, Evangelisches Forum, Gedenkst√§tte Breitenau, Gesellschaft f√ľr Christlich-J√ľdische Zusammenarbeit, Gegen Vergessen f√ľr Demokratie e.V., Sara-Nussbaum-Zentrum, Stolpersteine e.V., Volksbund Deutsche Kriegsgr√§berf√ľrsorge

freie Plätze Ein Kampf der Frauen gegen die Männer?

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Di., 28.9., 18.00 Uhr )

Es mutet heute selbstverständlich an: Als 1949 im Mai das Grundgesetz in Kraft trat, wurde in Artikel 3 Abs. 2 die Gleichberechtigung der Geschlechter festgeschrieben. "Männer und Frauen sind gleichberechtigt." Ein einfacher und doch sehr effektiver Satz, der die Entwicklung in der BRD nachhaltig prägen sollte. Dass es so weit kommen konnte, hat die BRD einer Kasselerin zu verdanken, der SPD-Politikerin und Anwältin Elisabeth Selbert. In diesem Vortrag soll ihr Ringen um diesen Artikel vorgestellt werden und die Frage beantwortet werden, ob es sich hierbei - wie inzwischen häufiger zu lesen - um einen Kampf der Frauen gegen die Männer gehandelt hat.

Eine Kooperation mit dem AddF - Archiv der deutschen Frauenbewegung, Forschungsinstitut und Dokumentationszentrum, Kassel

freie Plätze Der Heiligenberg in der NS-Zeit

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Do., 7.10., 18.00 Uhr )

Die Burgruine Heiligenberg liegt auf einem hohen Basaltkegel oberhalb von Gensungen. Um 1180 errichtet, wurde die Burg im Laufe des Mittelalters immer wieder durch milit√§rische Auseinandersetzungen zerst√∂rt und wieder aufgebaut. Letztendlich blieb sie aber in Tr√ľmmern liegend und ungenutzt.
1934 geriet die Burg ins Blickfeld der nationalsozialistischen Machthaber. Sie wollten die Ruinenreste ausgraben, restaurieren und auf dem Heiligenberg ein Ehrenmal f√ľr die Gefallenen des Ersten Weltkriegs aus dem Kreis Melsungen und sp√§ter aus dem gesamten Gau Kurhessen errichten. Diese Pl√§ne reagierten auch auf die Popularit√§t des Heiligenbergs als Ausflugsziel. Schon 1860 war der Heiligenbergklub gegr√ľndet worden, der sich der Pflege und der touristischen Erschlie√üung des Berges verschrieben hatte. Auch der 1934 gegr√ľndete Gensunger Heimatschutzverein nutze Berg und Ruine f√ľr propagandistische Feste und Theaterauff√ľhrungen im Freien.
Der Vortrag wird herausarbeiten, wie eine mittelalterliche Burg und ein f√ľr die Region bedeutender Berg zum Objekt nationalsozialistischer Weltanschauung und Ideologie wurden.

Kooperationspartner:
Arbeit und Leben, Deutsch-Israelische Gesellschaft, Evangelisches Forum, Gedenkst√§tte Breitenau, Gesellschaft f√ľr Christlich-J√ľdische Zusammenarbeit, Gegen Vergessen - F√ľr Demokratie e.V., Sara-Nussbaum-Zentrum, Stolpersteine e.V., Volksbund Deutsche Kriegsgr√§berf√ľrsorge

freie Plätze Exkursion zur Burgruine Heiligenberg

(, Burgruine Heiligenberg, ab Sa., 9.10., 10.00 Uhr )

Die Exkursion verdeutlicht vor Ort das, was im Vortrag am Donnerstag, 7.10. (Kurs 212-02202), erläutert wurde. Interessierte, die nicht bei dem Vortrag waren, können selbstverständlich trotzdem an der Exkursion teilnehmen. Treffpunkt ist der Parkplatz unterhalb der Ruine.

Kooperationspartner:
Arbeit und Leben, Deutsch-Israelische Gesellschaft, Evangelisches Forum, Gedenkst√§tte Breitenau, Gesellschaft f√ľr Christlich-J√ľdische Zusammenarbeit, Gegen Vergessen - F√ľr Demokratie e.V., Sara-Nussbaum-Zentrum, Stolpersteine e.V., Volksbund Deutsche Kriegsgr√§berf√ľrsorge

freie Plätze Aktuelle Verschwörungstheorien und ihre historischen Wurzeln

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Do., 28.10., 18.00 Uhr )

Im Mittelpunkt des neuen Buches von Jens Flemming stehen Schriftsteller, Journalisten und Professoren, deren Pr√§gungen, Denk- und Wirkungsr√§ume vom Kaiserreich bis zur Bundsrepublik. Portraitiert werden au√üerdem einige der Medien, die sie zur Verbreitung ihrer Einsichten, Visionen und √úberzeugungen benutzen. Sichtbar werden Gruppenbildungen, Netzwerke, Abh√§ngigkeiten und spezifische Milieus. Berichtet wird √ľber die Anspr√ľche von Intellektuellen, √ľber die Weltbilder, die sie entwerfen und unter die Leute bringen, √ľber Konflikte, die sie ansto√üen und ausfechten, √ľber T√§ler und H√∂hen, die sie durchwandern.

Kooperationspartner:
Arbeit und Leben, Deutsch-Israelische Gesellschaft, Evangelisches Forum, Gedenkst√§tte Breitenau, Gesellschaft f√ľr Christlich-J√ľdische Zusammenarbeit, Gegen Vergessen f√ľr Demokratie e.V., Sara-Nussbaum-Zentrum, Stolpersteine e.V., Volksbund Deutsche Kriegsgr√§berf√ľrsorge

Seite 1 von 2

Unsere Programmbereiche

Das Programmheft Herbst/Winter 2021/22

Hier k√∂nnen Sie das Programmheft Herbst/Winter 2021/22 als PDF-Datei herunterladen (ca. 8,6 MB) oder bei Klick auf das Titelblatt direkt online durchst√∂bern. 

Was beginnt heute?

August 2021
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1
2345678
9 101112131415
1617 1819202122
23 2425 26 27 28 29
30 31      

Aktuell

Veranstaltung ohne Anmeldung Kriegsgräberstätten auf dem Kasseler Hauptfriedhof
ab 29.08.2021, Kassel, Hauptfriedhof, Haupteingang
freie Plätze Standard- und Lateintänze Grundkurs - Für Paare
ab 29.08.2021, Kassel, Elisabeth-Selbert-Haus
freie Plätze Tanzkreis - Für Paare
ab 29.08.2021, Wolfhagen, Landratsamt, Sitzungssaal
freie Plätze Yoga meets Lama
ab 29.08.2021, Ahnatal-Heckershausen, Lamatherapie Claudia Scheffer

Legende zum Kursstatus

freie Plätze
freie Plätze
wenige Pl√§tze verf√ľgbar
wenige Pl√§tze verf√ľgbar
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

VHS
vhs Cloud
telc