Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebńude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Sonderrubrik >> Exkursionen

Seite 1 von 1

freie Plätze Die Herkulesbahn-Strecke zum Hohen Gras

(, Treffpunkt: Haltestelle "Hohes Gras", ab So., 21.3., 13.20 Uhr )

Eine Zweigstrecke der historischen Kasseler Herkulesbahn f├╝hrte ab 1918 von Neuholland am Ziegenk├Âpfchen vorbei zur Zeche Roter Stollen kurz vor dem Hohen Gras. Neben dem Kohleverkehr erfolgte auch Fahrgastverkehr, ├╝berwiegend f├╝r Ausfl├╝gler und Skil├Ąufer.
Nach dem Abbau der Gleise vor ├╝ber 60 Jahren ist die Trasse auf weiten Abschnitten noch deutlich zu erkennen.
Treffpunkt Kassel, Bushaltestelle ÔÇ×Hohes GrasÔÇť, Linie 22, Beginn nach Busankunft 13.17 Uhr
(├änderung der Uhrzeit bei Fahrplan├Ąnderungen vorbehalten)

Veranstaltung ohne Anmeldung Intergenerationeller Besuch der Gedenkstätte Breitenau für Frauen

(Anmeldung nur ├╝ber www.jugendnetz-lkks.de)
(Guxhagen, Gedenkstätte Breitenau, Brunnenstr. 12, ab Sa., 24.4., 11.00 Uhr )

Aus dem ehemaligen Benediktinerkloster in Guxhagen, ganz in der N├Ąhe von Kassel, wurde ab 1874 ein Arbeitshaus und eine Haftst├Ątte, die in der NS-Zeit zu einem Konzentrationslager f├╝r deutsche politische Gefangene und w├Ąhrend des Krieges zu einem Straflager der Gestapo Kassel wurde. Nach dem Krieg befand sich in Breitenau ein geschlossenes Erziehungsheim f├╝r M├Ądchen. So l├Ąsst sich aus der Geschichte Breitenaus viel ├╝ber historische Kontinuit├Ąten lernen und stellt auch die Frage: Was hat die deutsche Bev├Âlkerung eigentlich ├╝ber die Verbrechen der NS-Zeit gewusst?
Wir wollen in Breitenau mit einer F├╝hrung sowie einen Workshop vor Ort den Blick, insbesondere auf Frauen als Opfer und T├Ąterinnen richten und auf die Auswirkungen der NS-Zeit bis heute schauen. Wir hoffen mit dem Projekt einen generationen├╝bergreifenden Dialog zwischen j├╝ngeren und ├Ąlteren Frauen ├╝ber die deutsche Vergangenheit und Gegenwart anzuregen.

Kooperation mit dem Frauenb├╝ro des Landkreis Kassel und dem Jugendbildungswerk des Landkreis Kassel. Anmeldung ├╝ber www.jugendnetz-lkks.de
Das Abbild des Menschen ist aus unserem Alltag nicht mehr weg zu denken. Da sind die Bilder von unseren Liebsten, Freunden, weit entfernten Bekannten und unz├Ąhligen Personen, denen wir nie begegnet sind, die uns aber aufgrund der Bilder so nah erscheinen. Bilder von all den Menschen, die wir lieben, vermissen, jenen, die wir bewundern oder auch verabscheuen.
Ohne diese Abbildungen w├╝rden wir nie erfahren, wie unsere zu fr├╝h verstorbene Gro├čmutter aussah, wie gut das absurde Erscheinungsbild des ehemaligen amerikanischen Oberhaupts zu dessen Handlungen passt oder, dass es Heidi Klum ├╝berhaupt gibt.
Und dennoch ist diese, f├╝r uns so selbstverst├Ąndliche Praxis, relativ neu. ├ťber die Jahrtausende war das Recht, sich portr├Ątieren zu lassen ein Privileg, das ausschlie├člich den einigen wenigen M├Ąchtigsten der damaligen Welt vorbehalten blieb.
Heute sieht unsere Welt ganz anders aus. Heute sind wir dazu verpflichtet, unser Konterfei zur Verf├╝gung zu stellen. Wof├╝r? Denken Sie an Ihre letzte Flugreise zur├╝ck. Ohne einen Ausweis mit g├╝ltigem Lichtbild, k├Ânnten wir uns nicht ausweisen oder reisen, in der Schulmensa zu Mittag essen, einen Fitnessclub oder eine Bibliothek besuchen.
Diese spannende Entwicklung von den ersten Abbildungen der Pharaonen bis in das "Goldene Zeitalter des Selfies" werden wir gemeinsam mit Ihnen in unserer Vortragsreihe nachverfolgen.

Durchf├╝hrung: ├╝ber zoom. Der Link wird Ihnen nach dem Anmeldeschluss zugemailt.
Kurs-Nr. 211-10056: Anmeldung ├╝ber www.vhs-region-kassel.de oder T. 0561-10031681.

freie Plätze Online: Meilensteine der documenta - ein Rückblick

(, Online, ab Sa., 15.5., 18.00 Uhr )

Kassel, die documenta Stadt. Kein Kassel ohne documenta und keine documenta ohne Kassel. Genauso wie die 7000 Eichen von Beuys, scheint die documenta mit dieser Stadt und ihren Bewohnern:innen verwurzelt zu sein. Keine andere Ausstellung f├╝r Zeitgen├Âssische Kunst pr├Ągt eine Stadt so sehr wie die documenta Kassel. Egal wohin man tritt, sie ist allgegenw├Ąrtig. Gemeinsam begeben wir uns auf die Spuren dieser Weltausstellung, hin bis zu ihrer Entstehung und Wirkungsgeschichte. Anhand ausgew├Ąhlter Werke und einzelner Ausstellungen sprechen wir ├╝ber Visionen, Skandale, Erfolge und Meilensteine.

Durchf├╝hrung: ├╝ber zoom. Der Link wird Ihnen nach dem Anmeldeschluss zugemailt.
Kurs-Nr. 211-10062: Anmeldung ├╝ber www.vhs-region-kassel.de oder T. 0561-10031681.

freie Plätze Dendrologische Führung im Bergpark Wilhelmshöhe

(Kassel, Bergpark Wilhelmshöhe, Treffpunkt: vor dem Gewächshaus, ab Sa., 22.5., 15.00 Uhr )

Im Fokus dieser Bergparkf├╝hrung an zwei aufeinander folgenden Samstagen (22. und 29. Mai) stehen die botanischen Kostbarkeiten. Nebenbei finden die Geschichte des Parks, die Prinzipien des Englischen Landschaftsgartens im Vergleich zu den vorangegangenen g├Ąrtnerischen Idealen Beachtung. Dabei wird der Blick auch auf die Evolutionsgeschichte der Pflanzen gerichtet. Ebenso machen wir uns Gedanken dar├╝ber, aus welchen Erdteilen, wie, wann und durch wen sie zu uns kamen. Wir sprechen ├╝ber ihre bevorzugten Lebensr├Ąume oder fragen uns, wie und warum es zur Herbstf├Ąrbung kommt. Nebenbei bleibt auch noch Raum f├╝r Mythen, Heilkunde und die Poesie.

freie Plätze Die Garnison, Hugenotten sowie jüdische Geschichte

(Hofgeismar, Stadtmuseum, Petriplatz 2, ab So., 6.6., 15.00 Uhr )

Anschaulich werden interessante historische Bereiche des Hofgeismarer Lebens, wie die Garnisonsgeschichte, die der Hugenotten sowie die j├╝dische Geschichte im Stadtmuseum nachvollziehbar. Die Neust├Ądterkirche mit dem Denkmal f├╝r den ersten Hugenottenprediger Clement sowie die ehemalige Bundeswehrkaserne stellen Bez├╝ge dazu her.

Treffpunkt: Parkplatz vor dem Stadtmuseum in Hofgeismar, Petriplatz 2

freie Plätze Psychologie des Geldes

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Di., 8.6., 18.00 Uhr )

Jeden Tag treffen wir eine Vielzahl von Entscheidungen mit finanziellen Folgen. Doch nicht immer ist dies so vern├╝nftig, wie wir glauben. Was sind die treibenden Motive? Was verf├╝hrt uns spontan zum Kauf? Warum treffen wir manche Entscheidungen nur z├Âgerlich oder gar nicht? Ein Blick auf die Verhaltensweisen im Umgang mit Geld hilft, die eigenen Gewohnheiten kritisch zu hinterfragen und Konsum- und Finanzfallen zu vermeiden. Kommen Sie und diskutieren Sie mit, ob Konsum gl├╝cklich macht.

Veranstaltung ohne Anmeldung Ein vergessener Friedhof

(Anmeldung bis 8. Juni 2021 unter hessen.nord@volksbund.de)
(Kassel, Hauptfriedhof, Haupteingang, Tannenheckerweg 6, ab So., 13.6., 15.00 Uhr )

Der Milit├Ąrfriedhof auf dem Hauptfriedhof Kassel ist 150 Jahre alt. Seine Gr├Ąber erz├Ąhlen von hessischer und deutscher Geschichte: So findet man das Grab eines bekannten Generals, der 1870 bei der Schlacht von Sedan t├Âdlich verwundet wurde. Ganz in der N├Ąhe seines Grabes steht eine Gedenktafel f├╝r franz├Âsische Kriegsgefangene, die im deutsch-franz├Âsischen Krieg nach Kassel gebracht wurden. W├Ąhrend des Ersten Weltkriegs wurden ├╝ber 600 Soldaten hier begraben. Einige davon waren Kasseler B├╝rgers├Âhne, deren Lebensl├Ąufe bekannt sind.

Anmeldung bis 8. Juni 2021 unter hessen.nord@volksbund.de

Treffpunkt: Hauptfriedhof Kassel, Treffpunkt am Haupteingang, Tannenheckerweg 6
.
- Die Teilnehmerzahl ist begrenzt
- Schriftliche Anmeldungen mit bestimmter Deadline erforderlich
- Registrierung der pers├Ânlichen Daten ist erforderlich

Eine Veranstaltung des Volksbundes Deutsche Kriegsgr├Ąberf├╝rsorge in Kooperation mit der vhs Region Kassel

Anmeldung bis zum 8.6.2020 unter hessen.nord@volksbund.de

Ohne Teilnehmergeb├╝hr. Um Spenden wird gebeten

freie Plätze Das Wasserschloss Elmarshausen und die Altstadt Wolfhagens

(Wolhagen, Treffpunkt: Gutshof Elmarshausen, ab So., 27.6., 14.00 Uhr )

Das Wasserschloss Elmarshausen wurde im 16. Jahrhundert von einer Wasserburg zu einem Schloss im Stil der Weserrenaissance ausgebaut und 1563 von Christoph von der Malsburg vollendet. Der Nachfahre und Besitzer des Wasserschlosses wird einen Einblick in die Bauhistorie geben. Ein Rundgang durch die Altstadt Wolfhagen wird sich daran anschlie├čen.

Treffpunkt: Am Eingang zum Gutshof Elmarshausen (Wolfhagen)

Seite 1 von 1

Unsere Programmbereiche

Das Programmheft Fr├╝hjahr/Sommer 2021

Hier k├Ânnen Sie das Programmheft Fr├╝hjahr/Sommer 2021 als PDF-Datei herunterladen (ca. 8,1 MB) oder bei Klick auf das Titelblatt direkt online durchst├Âbern. 

Was beginnt heute?

Mai 2021
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
     12
3 4 5 6 7 89
10 11 12 1314 15 16
17 18 19 20 21 22 23
2425 26 27 28 29 30
31       

Legende zum Kursstatus

freie Pl├Ątze
freie Pl├Ątze
wenige Pl├Ątze verf├╝gbar
wenige Pl├Ątze verf├╝gbar
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

VHS
vhs Cloud
telc