Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Sonderrubrik >> Exkursionen

Seite 1 von 3

freie Plätze Bad Karlshafen - Entstehung und Gegenwart der historischen Hafenstadt

(Bad Karlshafen, Firma Krebs und Riedel, Bremer Str. 44, Parkplatz, ab , .., 14.00 Uhr )

Die Geschichte des Pack- und Invalidenhauses, Handelshäuser, Kanal und Hafen sowie Bauweise der Karrees werden Gegenstand eines etwa einstündigen Rundgangs um das Hafenbecken sein. Zuvor ist bei einer Führung in der 1895 gegründeten Firma Krebs und Riedel die moderne Produktion von Trenn- und Schleifscheiben zu erleben.

Veranstaltung ohne Anmeldung Radio zum Anfassen - Freies Radio Kassel

(FĂĽr diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich!)
(Kassel, Freies Radio Kassel, Opernstr. 2, ab Fr., 21.2., 16.00 Uhr )

In den Räumen des Freien Radio Kassel wird ein Rundgang durch die Studios angeboten.
Bürgerradios wie das Freie Radio Kassel bieten die Möglichkeit, im Medium Radio praktische Erfahrungen zu machen. Stadtteilradio, Kabarett, Tanzparkett mit Schellackplatten, Informationen zu lokaler Kultur, Stadtlabor, Radyo Kassel (türkisches Radio), Campusradio oder Schulradioprojekte sind nur eine kleine Auswahl der vielfältigen Programmangebote im Freien Radio Kassel. Es werden Informationen über die Sendestrukturen geboten, die technischen und räumlichen Möglichkeiten werden vorgestellt.
Sie sind herzlich eingeladen, sich selbst einen Eindruck zu verschaffen.

freie Plätze MEPHISTO, BRD, Österreich, Ungarn 1981, Regie: István Szabó

(Kassel, Filmladen, Goethestr. 31, ab Di., 17.3., 18.00 Uhr )

Mit MEPHISTO hat István Szabó 1981 in einer deutsch-österreichisch-ungarischen Koproduktion die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Klaus Mann realisiert. Der Roman erschien 1936 in Amsterdam. Hinter der Romanfigur Hendrik Höfgen verbirgt sich der Schauspieler und spätere Intendant Gustav Gründgens, der sich 1933 mit den Nazis einließ. Der Roman wurde 1966 in der Bundesrepublik verboten. Mit der Verfilmung 1981 erfolgte eine Neuauflage. Heute zählen Buch und Film zu den wichtigsten Werken der kritischen Auseinandersetzung mit dem Opportunismus in der Nazi-Zeit. Im Film überzeugt Klaus-Maria Brandauer als Höfgen / Gründgens.

Kooperationspartner:
Arbeit und Leben, Deutsch-Israelische Gesellschaft, Evangelisches Forum, Gedenkstätte Breitenau, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Gegen Vergessen für Demokratie e.V., Sara-Nussbaum-Zentrum, Stolpersteine e.V., Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

freie Plätze LOLA, BRD 1981, Regie: Rainer Werner Fassbinder

(Kassel, Filmladen, Goethestr. 31, ab Di., 24.3., 18.00 Uhr )

Ein Film von Rainer Werner Fassbinder (1945 – 1982) darf in einer solchen Reihe nicht fehlen. Mit LOLA aus dem Jahr 1981 zeigen wir den letzten Teil der BRD-Trilogie. Eine Kleinstadt in den 50er Jahren, ihre Honoratioren und die spießbürgerliche Doppelmoral werden wirkungsvoll in Szene gesetzt. Barbara Sukowa, Armin Müller-Stahl und Mario Adorf lassen die 50er Jahre in all ihren Widersprüchen lebendig werden.

Kooperationspartner:
Arbeit und Leben, Deutsch-Israelische Gesellschaft, Evangelisches Forum, Gedenkstätte Breitenau, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Gegen Vergessen für Demokratie e.V., Sara-Nussbaum-Zentrum, Stolpersteine e.V., Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Veranstaltung ohne Anmeldung Dem Leisen die Ohren öffnen

(Kassel, Freies Radio Kassel, Opernstr. 2, ab Di., 31.3., 19.30 Uhr )

Wie wirkt sich das Handeln des Menschen auch in akustischer Hinsicht auf unsere Umwelt aus? Und ist es möglich, den Durst von Bäumen hörbar zu machen? Oder wie klingt der Wasserskorpion im heimischen Bach? Eine Auswahl von Initiativen und Akteuren wird vorgestellt, die die heutigen technischen Möglichkeiten nutzen, um bisher Ungehörtes wahrzunehmen. Und wie kann man beispielsweise das akustische Monitoring in der Forschung zur Artenzählung nutzen? Hörenswerte Tonbeispiele veranschaulichen die neuen Entwicklungen.

freie Plätze Über den Dächern der Uni

(Kassel, Universität, Infopoint, Henschelstr. 4, ab Fr., 24.4., 10.00 Uhr )

Die Universität Kassel am Holländischen Platz wird von verschiedenen Aussichtspunkten erkundet. Von hier aus ist die gegenwärtige Struktur der Gebäude und Anlagen sehr gut zu erkennen. Aber auch die Geschichte dieses Stadtquartiers mit der "alten Henschelei" hat ihre Spuren hinterlassen, die nach wie vor von oben gut sichtbar sind.
Treffpunkt ist der Info-Point der Universität in der Henschelstr. 4.
Die Tour dauert zwei Stunden.

Veranstaltung ohne Anmeldung Podiumsgespräch Aktion Sühnezeichen

(Kassel, Friedrichsgymnasium, Humboldtstr. 5, ab Fr., 24.4., 11.30 Uhr )

Ehemalige Freiwillige von Aktion SĂĽhnezeichen Friedensdienste
aus 6 Projektländern berichten über ihre Arbeit, ihre Erfahrungen
und ihre besonderen Begegnungen.

Das Podiumsgespräch wird von Waltraud Mann aus Kassel moderiert, die der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste seit vielen Jahren verbunden ist.
#

freie Plätze Kriegsgräber erzählen Geschichte(n)

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(, Soldatenfriedhöfe Niederzwehren, auf dem Keilsberg, ab So., 26.4., 15.00 Uhr )

Die ehemaligen Lagerfriedhöfe in Kassel-Niederzwehren sind Zeugnisse des massenhaften Sterbens im Ersten Weltkrieg. Denn Tote gab es auch jenseits der Front. In der Führung geht es um die Geschichte des Kriegsgefangenenlagers, zu dessen Areal der Friedhof ursprünglich gehörte. Daneben stehen die Gräber selbst im Mittelpunkt, die den heutigen Besucher sofort mit Fragen konfrontieren: Warum sieht der britische Friedhof so anders aus als der russische? Warum liegen hier Tote aus beiden Weltkriegen bestattet? Wir gehen gemeinsam auf die Suche nach Antworten.
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Landesverband Hessen
Termin: 26. April 2020, 15.00 Uhr (Dauer ca. 1 Stunde)
Treffpunkt: Eingang zum britischen Friedhof, Kassel-Niederzwehren/ auf dem Keilsberg
Ohne TeilnehmergebĂĽhr. Um Spenden wird gebeten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

freie Plätze Außenbegehung der GRIMMWELT auf dem Weinberg

(, , ab Sa., 9.5., 15.00 Uhr )

Der Süßwasserkalkstein "Gauinger Travertin", der das Gebäude der GRIMMWELT ummantelt, offenbart dem aufmerksamen Betrachter einen faszinierenden Einblick in eine längst vergangene Lebenswelt. Der Kalktuff ist voll von Versteinerungen aus dem Pflanzen- und Tierreich und lädt ein zu einer Entdeckungstour in eine Zeit vor 11,6 - 7,2 Mio. Jahren. Das Zielgebiet ist die "Mittlere Schwäbische Alb" mit dem geografischen Schwerpunkt rund um den Ort "Zwiefalten". In der Führung wird den Teilnehmern nicht nur theoretisches Hintergrundwissen vermittelt, sondern auch das Beobachten und Ertasten des Materials ermöglicht. Es lohnt sich, eine Kamera mitzuführen, um von den diversen Motiven eigene Fotos anzufertigen!

freie Plätze Zierenberg und Naturpark Dörnberg

(Zierenberg, Historisches Rathaus, Poststr. 20, ab So., 10.5., 14.00 Uhr )

Der Rundgang durch das historische Zentrum von Zierenberg beginnt am gotischen Rathaus von 1450. In der bestens restaurierten Stadtkirche direkt nebenan sind außergewöhnlich reiche und guterhaltene Malereien aus dem 14. Jahrhundert (Chor) und dem 15. Jahrhundert (Langhaus) zu sehen. Nach dem Stadtrundgang unternehmen wir einen Abstecher zum Naturparkzentrum am Dörnberg.

Seite 1 von 3

freie Plätze
freie Plätze
wenige Plätze verfügbar
wenige Plätze verfügbar
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Das Programmheft FrĂĽhjahr/Sommer 2020

Hier können Sie das Programmheft FrĂĽhjahr/Sommer 2020 als PDF-Datei herunterladen (ca. 8,7 MB) oder bei Klick auf das Titelblatt direkt online durchstöbern. 

Aktuell

freie Plätze Webinar: Small Talk auf Französisch A2/B1
ab 16.05.2020, Online
freie Plätze Online-Kurs: Comicfiguren zeichnen
ab 21.04.2020, Online
freie Plätze Online-Kurs: Aquarellmalerei
ab 21.04.2020, Online
freie Plätze Webinar: lernOS
ab 13.05.2020, Online

Legende zum Kursstatus

freie Plätze
freie Plätze
wenige Plätze verfügbar
wenige Plätze verfügbar
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

VHS
ich will deutsch lernen
telc