Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur >> Theater

Seite 1 von 1

auf Warteliste Improvisationstheater 60+

(Kassel, Hermann-Schafft-Haus, Wilhelmshöher Allee 19, Raum H.26, ab Fr., 14.2., 10.00 Uhr )

SpaĂź am Improvisieren ist keine Frage des Alters. Mit anderen Menschen Szenen aus dem Steggreif improvisieren, noch nicht wissend, wohin die Reise geht, um dann im Spielverlauf spontan zu entscheiden, was geschehen soll, das ist Improvisationstheater. Es gibt kein Drehbuch, keinen doppelten Boden und keine Souffleuse.
Sie lernen, im Hier und Jetzt zu sein und den eigenen Impulsen zu vertrauen. Mit Leichtigkeit und Freude werden die eigene Geschichte, geträumtes Leben oder Ihre Fantasie lebendig gemacht und im kreativen Spielen miteinander umgesetzt. Entdecken sie mit "Impro-Theater" ihre schöpferischen Potentiale. Manfred Spitzer, ein anerkannter Hirnforscher, stellte dazu fest: "Theaterspielen ist wie ein Flugsimulator für das Gehirn."
Voraussetzungen: keine

freie Plätze Alles Theater!

(Kassel, Staatstheater, Personaleingang, ab Di., 17.3., 11.00 Uhr )

Die Dramaturginnen und Dramaturgen des Staatstheaters besprechen ausgewählte Produktionen aus dem Spielplan des Staatstheaters Kassel.

freie Plätze Wissensrouten "Kassel - Vom Zonenrand zum Mittelpunkt Deutschlands"

(Kassel, Freies Radio Kassel, Opernstr. 2, ab Fr., 5.6., 18.00 Uhr )

Bis 1989 war Deutschland ein geteiltes Land, dann fing das System der DDR an zu bröckeln. Vor 30 Jahren fiel die Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland und Deutschland war wieder vereinigt.

Die Veränderungen kamen schnell und unerwartet und brauchte Zeit, um sich seiner Bedeutsamkeit für das wiedervereinigte Deutschland bewusst zu werden. Dem großen Aufbruch folgte eine Katerstimmung als man merkte, dass es nach Wegfall der Grenze nicht damit getan war, einen modernen Bahnhof zu eröffnen, damit man der zentralen geografischen Lage gerecht wurde. „Drüben“ war plötzlich „Nebenan“, doch der Status „Zonenrandgebiet“ haftete stark in der Stadt und noch stärker im Landkreis Kassel. Auch heute noch ist von den neuen und alten Bundesländern, vom Osten und vom Westen die Rede.

Was hat sich wirklich verändert, was ist geblieben, was ist noch in Bewegung? Gibt es Unterschiede zwischen Stadt und Landkreis Kassel? Wie sehen die individuellen Erinnerungen und Erfahrungen dazu aus? Was sind Ihre ganz persönlichen Einschätzungen dieses epochalen Prozesses der friedlichen Revolution? Kommen Sie mit auf eine Spurensuche zur deutschen Geschichte.

In unserem dritten Durchgang des Multimedia-Projekts „Wissensrouten“ unter dem Titel „Kassel – Vom Zonenrand zum Mittelpunkt Deutschlands“ können Sie diesen und weiteren Fragestellungen nachgehen, recherchieren und Ihre Geschichte audiovisuell umsetzen. Sie stellen allein oder in einer Kleingruppe das für Ihren Beitrag notwendige Material zusammen. Dabei können Sie z.B. Interviews führen, Orte beschreiben, Geräusche aufnehmen, kleine Hörspielszenen gestalten, kurze Videoclips drehen mit Handy/Tablet oder Fotos schießen - je nachdem, was Ihnen für Ihren Beitrag passend erscheint.

Neue Wege des medialen Geschichtenerzählens stehen Ihnen dabei zur Verfügung. Sie lernen Arbeitstechniken für eine multimediale Produktion kennen und anzuwenden, verfassen Texte und trainieren diese mediengerecht zu sprechen und aufzunehmen. Dann setzen Sie die einzelnen Bestandteile zu einem Werk am Computer zusammen. Und ganz nebenbei lernen Sie in einer angenehmen Arbeitsatmosphäre interessante Menschen und deren Geschichte kennen.

Nach dem letzten Workshop werden Ihre Audiostücke und multimedialen Beiträge zu Ihrer Geschichte auf einer eigens dafür erstellten Online-Landkarte des Hessischen Volkshochschulverbands veröffentlicht. Parallel zu unserem Projekt entstehen an weiteren hessischen Volkshochschulen Audioguides zu unterschiedlichen Themenbereichen. Mit der Verknüpfung der Beiträge auf der Online-Landkarte entstehen dann die Wissensrouten, die jederzeit z.B. per Smartphone, Tablet oder PC aufgerufen werden können.

Vorkenntnisse im Bereich Multimedia sind nicht erforderlich. Die Workshops werden in Kooperation mit und in den Räumen des Freien Radio Kassels durchgeführt. Recherchen werden unter anderem vor Ort oder in der Region Kassel stattfinden.

Am 27. Mai laden wir Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung ein.
Dort stellen wir Ihnen exemplarisch einige Beiträge der Wissensrouten vor und präsentieren die aktuelle Themenstellung. Dieser Auftakt ist informativ und verpflichtet nicht zur Teilnahme.
27.5.2020 / 19:30 -21:00 Uhr / Kassel, Freies Radio Kassel, Opernstr. 2, Saal

Workshops
Da die Workshops aufeinander aufbauen (Themenklärung, Vorbereitung, Umgang mit und Auswahl der Technik, Erstellung der Audioguides) ist eine Teilnahme nur bei fester Anmeldung möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 60 € für die drei Workshops.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
wenige Plätze verfügbar
wenige Plätze verfügbar
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Das Programmheft FrĂĽhjahr/Sommer 2020

Hier können Sie das Programmheft FrĂĽhjahr/Sommer 2020 als PDF-Datei herunterladen (ca. 8,7 MB) oder bei Klick auf das Titelblatt direkt online durchstöbern. 

Legende zum Kursstatus

freie Plätze
freie Plätze
wenige Plätze verfügbar
wenige Plätze verfügbar
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

VHS
ich will deutsch lernen
telc