Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Studium Generale

Seite 1 von 1

freie Plätze Griechische Geschichte des Altertums im Überblick, Teil 1

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 104, ab Fr., 13.9., 16.30 Uhr )

Im Zentrum des Kurses wird die altgriechische Geschichte zwischen der arachaischen Epoche Griechenlands und dem 4. Jahrhundert v. Chr. stehen. Schwerpunkte liegen auf dem Zeitalter Homers, danach der archaischen Welt. Auch die Perserkriege und der Gegensatz zwischen Athen und Sparta im 5. Jahrhundert v. Chr. stellen Kernpunkte der Überblicksveranstaltung dar. Im Folgesemester soll der Fokus auf der griechischen Geschichte der hellenistischen Epoche und der Geschichte der Nachfolgerkönigreiche Alexanders des Großen liegen.

freie Plätze STUDIUM GENERALE Musik

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Mi., 16.10., 18.15 Uhr )

Das Modul des Studium Generale zur Musikgeschichte soll einen Überblick über die wichtigsten musikalischen Entwicklungen im Zeitraum von etwa 1600 bis 1945 bieten. Um den ohnehin schon sehr großen Wissensbereich zumindest einigermaßen einzugrenzen, muss der Blick dabei auf Europa beschränkt bleiben. Innerhalb Europas werden jeweils bestimmte Länder oder Zentren im Vordergrund stehen, die zu einer gegebenen Zeit das musikalische Geschehen maßgeblich bestimmt haben. So war etwa die Zeit von 1600 bis 1750 vor allem geprägt von der italienischen Oper. Die gängigen Epochenbegriffe – Barock – Klassik – Romantik – Moderne, neue Musik – werden erörtert, aber auch problematisiert. Als allgemein verbreitete Begriffe können sie helfen, einen Überblick zu schaffen.

freie Plätze STUDIUM GENERALE Philosophie

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Mi., 6.11., 18.15 Uhr )

Die Bedeutung der griechischen antiken Philosophie wird niemand in Frage stellen, der einmal einen Einblick in sie gewonnen hat. Sie bildet nach wie vor die Grundlage für unser Verständnis von der Welt und uns selbst. In dem engen zeitlichen Rahmen, der uns zur Verfügung steht, kann nur eine grobe Skizze gegeben werden, die etwa folgende Stationen umfasst:

a.) Vorsokratiker: Die Philosophiegeschichtsschreibung setzt den Anfang der griechischen antiken Philosophie an die Schwelle vom 7. zum 6. Jhdt. v. Chr., da sich hier im Denken der Griechen ein tief greifender Wandel vollzieht. Dieser Wandel wurde beschrieben als der Übergang vom Mythos zum Logos, d.h. es wird hinter der erscheinenden Welt nicht mehr das Wirken der Götter vermutet, die ihren Ordnungszusammenhang stabilisieren. Statt dessen sucht die vorsokratische Philosophie nach den Prinzipien und Ursachen (arche), die ihn begründen. Thales von Milet, Heraklit oder Parmenides stehen für diese frühen Versuche einer rationalen Weltdeutung. Auch wenn ihre Ant¬worten und Konzepte sehr voneinander abweichen, stehen sie für das Erwachen des menschlichen Selbstbewusstseins und die Anstrengung, das Wesen der Welt rational erkennen zu wollen.

b.) Sokrates: Mit Sokrates erfährt die Philosophie eine Abkehr von naturphilosophischen Themen und eine entschiedene Wende zum Menschen, d.h. zu einer ethischen Fragestellung. Die Philo¬sophie wird zu einer Lebensform, die Forderung „Erkenne dich selbst“ zum Stachel eines unab¬lässigen Fragens nach dem guten Leben. Von sich selbst sagt er, nichts anderem „gehorchen zu wollen als dem Satze (logos), der sich mir bei der Untersuchung als der beste zeigt“. Das sokra¬tische Gespräch zielt darauf ab, durch eine Erschütterung der bislang vorherrschenden falschen Vorstellungen auch bei anderen Klarheit zu erwecken für die Frage, was das Leben wahr¬haft lebens¬wert macht.

c.) Platon: Der Tod des Sokrates wird für Platon zum Ausgangspunkt für die Frage, wie ein poli¬tisches Gemeinwesen eingerichtet sein muss, damit es verdient, gerecht genannt zu werden. In der Politeia, einem seiner bedeutendsten Dialoge, entwickelt er in einer zentralen und berühmten Passage, dem Höhlengleichnis, eine differenzierte Lehre der Erkenntnis und der Wirklichkeit. Am Beispiel dieses Gleichnisses können die Grundzüge seiner Ideenlehre ebenso aufgezeigt werden wie seine Vorstellungen davon, welche Bedeutung der Philosophie in einer den Prinzipien der Ge¬rechtigkeit verpflichteten Polis zukommt.

freie Plätze STUDIUM GENERALE Naturwissenschaft

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Mi., 27.11., 18.15 Uhr )

Der Gedanke ĂĽber menschliches Handeln fĂĽhrt unweigerlich zu dem Organ, das fĂĽr die Steuerung, die Wahrnehmung und vieles mehr des menschlichen Handelns verantwortlich ist, unser Gehirn.
Eine weiche Gewebemasse, etwa 1,5 kg schwer, die dem Menschen Dinge ermöglicht, die so in der Lebewelt noch nicht vorkamen. Durch das Gehirn sind wir die erste Art, die z. B. durch gezielte Genmanipulationen in laufende Evolutionsprozesse eingreifen, auf dem Mond wandeln und bereits über einen Spaziergang auf dem Mars nachdenken kann. Das Gehirn versetzt uns in die Lage, unsere Art sogar komplett selbst auszulöschen. Es besteht aus ungefähr 1 000 000 000 000 oder 1012 Nervenzellen, sogenannte Neuronen.

freie Plätze 100 Jahre Bauhaus

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Mi., 15.1., 18.15 Uhr )

1. Abend
FrĂĽhe Moderne
Vor- und Parallelbewegungen zum Bauhaus, Arts&Crafts, DeStijl, Konstruktivismus, Wiener Werkstätte, Deutscher Werkbund, Chicago

2. Abend
Nach dem 2.Weltkrieg:
Bauhaus in Amerika mit Gropius, Breuer, Albers, Moholy-Nagy, Hochschule Ulm, WeiĂźe Stadt in Tel Aviv und andere Bauhaus bezogene Architektur

3. Abend
Krise des (Bauhaus-) Funktionalismus, Suche nach Antworten

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
wenige Plätze verfügbar
wenige Plätze verfügbar
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Das Programmheft Herbst/Winter 2019/20

Hier können Sie das Programmheft Herbst/Winter 2019/20 als PDF-Datei herunterladen (ca. 8,7 MB) oder bei Klick auf das Titelblatt direkt online durchstöbern. 

Was beginnt heute?

Oktober 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
 1 2 3456
7 8910 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31    

Aktuell

Veranstaltung ohne Anmeldung Klopfen Sie sich frei
ab 24.10.2019, Wolfhagen, vhs-Geschäftsstelle, Raum 102
wenige Plätze verfügbar Kinder-Nähkurs
ab 19.10.2019, Grebenstein, Nähwerkstatt Martina Petersen
freie Plätze Systemisches Coaching
ab 25.10.2019, Kassel, Volkshochschule, Kleiner Saal
freie Plätze Über Heilhypnose erfahren - Heilhypnose selbst erleben
ab 19.10.2019, Lohfelden-Vollmarshausen, vhs-Geschäftsstelle, Gymnastikraum 103

Legende zum Kursstatus

freie Plätze
freie Plätze
wenige Plätze verfügbar
wenige Plätze verfügbar
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

VHS
ich will deutsch lernen
telc