Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur >> Kunst >> Kunst- und Kulturgeschichte

Seite 1 von 2

freie Plätze Zwei Künstler aus dem Wolfhager Land

(Wolfhagen, Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr. 1, ab Mi., 15.8., 19.30 Uhr )

Jochen Haase und Tasso Minkner aus Naumburg-Altenstädt malen bereits ein Leben lang. Der in Berlin geborene Haase war seit 1975 Lehrer an der Wolfhager Wilhelm-Filchner-Schule. Die Begegnung mit dem Berliner Maler, Grafiker und Bildhauer Hans-Joachim Burgert war maßgeblich für seine künstlerische Entwicklung. Motive findet er überall. Doch vor allem die Landschaft um seinen Wohnort Altenstädt zu allen Jahreszeiten ist ihm Inspiration. Spezialisiert hat er sich außerdem auf Blumen. Tasso Minkner kam 1971 von Berlin nach Wolfhagen. Wie sein Künstlerkollege Haase war er Lehrer. Zum einen malt er Ölbilder in eher traditioneller Weise; zum anderen hat er sich als Erfinder hervorgetan. Minkner beschäftigt sich bereits seit 1968 mit einer speziellen Mischtechnik. Er stellt mit Aquarellfarbe oder, meist verdünnter Skriptoltinte, Handdrucke her. Hier verlässt Minkner den traditionellen künstlerischen Aufbau und es werden Situationen von Menschen und Tieren in der Abstraktion erkennbar.

freie Plätze documenta 14

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 409, ab Do., 13.9., 16.30 Uhr )

Die documenta 14 - zwei Ausstellungen unter einem Titel an zwei Orten - vollständig erlebt zu haben, war schier unmöglich. Doch nun gibt es in Kassel Möglichkeiten der weiteren Aneignung: ein verbliebenes Objekt im Stadtraum, die Ankäufe der Neuen Galerie und spannende filmische Dokumente im documenta archiv. Wir werden an zehn Terminen Gelegenheit haben, bislang möglicherweise Ungesehenes, Übersehenes und Ungehörtes nachträglich zu betrachten und zu besprechen.
Diese Veranstaltung ist eine Kooperation der vhs Region Kassel und dem documenta archiv Kassel.

freie Plätze Die Kunst Venedigs in der Renaissance

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Do., 13.9., 18.00 Uhr )

Die italienische Stadtrepublik Venedig erlebte nach dem Mittelalter auch in der Renaissance große Höhepunkte. Wir werden uns mit der Architektur und mit Malern wie Carpaccio, Giorgione und Tizian beschäftigen.

freie Plätze Philipp Otto Runge (1777-1810), Maler der deutschen Romantik

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Do., 13.9., 16.00 Uhr )

Der herausragende deutsche Romantiker wandte sich nicht wie Caspar David Friedrich der Landschaft zu, sondern vor allem dem Figurenbild. Seine Werke haben einen tiefen geistig-relgiösen Gehalt. Wir betrachten seine Bildniskunst und die symbolischen Kompositionen seines "Tageszeiten"-Zyklus.

freie Plätze Rosarium Sangerhausen

(Kassel, Bahnhof Wilhelmshöhe, Willy-Brandt-Platz, ab Fr., 14.9., 7.50 Uhr )

Das Europa-Rosarium in der thüringischen Stadt Sangerhausen beherbergt die größte Rosensammlung der Welt. Mit kundiger Führung und Zeit zum eigenen Schauen erleben wir einen anregenden Tag inmitten der Formen-, Farben- und Duftvielfalt dieses faszinierenden botanischen Kleinods.
Treffen am ICE-Bahnhof Wilhelmshöhe um 7:50 Uhr am DB-Infostand.
Das Entgelt beinhaltet nur die Seminargebühr. Die Bahnfahrt nach Sangershausen muss selbst gebucht werden (Kosten ohne Bahncard ca. 75 €).

freie Plätze Gärten in der Kunst - Die Gärten der Künstler

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Fr., 14.9., 10.30 Uhr )

Claude Monet, Max Liebermann und Emil Nolde waren drei Künstler, die nicht nur das Motiv des Gartens malerisch umgesetzt haben, sondern auch selbst Gärten angelegt und gestaltet haben. Neben diesen drei speziellen Gärten und ihren malerischen Darstellungen werden wir uns in diesem Seminar mit der Geschichte des Gartens und mit vielen anderen Darstellungen des Motivs, auch aus dem außereuropäischen Raum, beschäftigen. Der Garten als 'Ersatz' für das verlorene Paradies, den Garten Eden...

freie Plätze Was kann Kunst?

(Wolfhagen, Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr. 1, ab Mi., 26.9., 19.30 Uhr )

Interessanter als die Frage: „Ist das Kunst?“ ist die Frage: „Wer spricht mich da an? Und was?“ Denn wenn ich mich angesprochen fühle, kann ein Dialog beginnen, der mich im wörtlichen Sinne „betrifft“. Vielleicht bin ich ja persönlich gemeint, in dem, was ich da sehe, was ich dabei fühle und denke in dem, was ich erfahren habe und was ich weiß, was ich erwarte und mir wünsche, was ich für möglich halte und was nicht. Dann wird neben der Diskussion persönlicher, inhaltlicher, politischer und ethischer Aspekte auch interessant, wie Kunst das Gespräch führt. Was ist die Methode der Kunst, sich zu formulieren und Menschen anzusprechen? Was macht die Sprache der Kunst so besonders und einzigartig? Was also kann die Kunst? Dem geht der Vortrag nach an vielen Beispielen aus der Kunst der Gegenwart wie der Vergangenheit, aber auch aus der „Kunst“ von Kindern und Jugendlichen.

freie Plätze Engel in der Kunst

(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Do., 18.10., 16.00 Uhr )

Engel haben in den letzten Jahren eine große Popularität in der Literatur erreicht. Engel drücken elementarste menschliche Sehnsüchte aus. Wir wollen uns mit den "Boten Gottes" an Hand verschiedener Engeldarstellungen der christlichen Kunst beschäftigen.

Veranstaltung ohne Anmeldung Was ist dran am "Fall Gurlitt "

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Mi., 31.10., 20.00 Uhr )

Die Aktion "Entartete Kunst" der Nazis, der 20 000 Gemälde, Skulpturen und Grafiken aus deutschen Museen zum Opfer fielen, und der Nachlass des Hildebrand Gurlitt - bekannt geworden durch den "Fall Cornelius Gurlitt" - sind Anlass für eine Bestandsaufnahme. Enteignung, Verkauf, Provenienzforschung und die Kunstsammlungen Hitlers und Görings sind die Stichworte. Aber auch Adam Szymczyk mit der documenta 14 kommt hier vor. Bringen wir ein wenig Licht ins Dunkel jener Zeit, die von "neuer Kunst" sprach, aber das "Bewährte" wollte.

Veranstaltung ohne Anmeldung Kann man Bilder lesen?

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Mi., 7.11., 20.00 Uhr )

Wieso kann man "Petrus" auf einem Altarbild des 16. Jhr. im Freibürger Münster erkennen, warum hat Maria auf einem niederländischen Bild eine Orange statt eines Apfels in der Hand? Hat eine Erdbeere auf einem Passionsbild eine Bedeutung und was sagt uns ein Vorhang im Bild? Gibt es einen "Code" fürs Museum? Prüfen es wir gemeinsam über Attribute und Symbole.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Was beginnt heute?

August 2018
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
  12 345
6 7 8 9 10 1112
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 2829 30 31   

Aktuell

Veranstaltung ohne Anmeldung Capella Musica Dresden (Kammerformation der Dresdener Kapellsolisten)
ab 24.08.2018, Zierenberg, Ev. Stadtkirche
freie Plätze Regionale Lebensmittel und die Länder des Südens I
ab 21.08.2018, Kassel, Umwelthaus
freie Plätze Bauch, Beine, Po & mehr
ab 22.08.2018, Naumburg-Altendorf, Dorfgemeinschaftshaus

Legende zum Kursstatus

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

VHS
ich will deutsch lernen
telc