Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Sonderrubrik >> Vorträge

Seite 1 von 2

Veranstaltung ohne Anmeldung Die Regentschaft Herzogin Sophies von Brabant (1224-1275)

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Mo., 14.5., 18.00 Uhr )

Ohne die Regentschaft Sophies von Brabant (1224-1275), Tochter der berühmten Heiligen Elisabeth und des Landgrafen Ludwig IV. von Thüringen, wäre die Erhebung Hessens zur Landgrafschaft im Jahr 1292 unmöglich gewesen. Vor ihrer Herrschaft war diese Region, zu der Kassel und Marburg als die wichtigsten Städte gehörten, lediglich ein „Nebenland“ der Dynastie der Ludowinger, die im benachbarten Thüringen als Reichsfürsten saßen. Nach dem Aussterben dieses Fürstenhauses fiel es im Jahr 1248 schließlich Sophie von Brabant zu, Hessen für ihren noch unmündigen Sohn Heinrich zu sichern. Wie im Vortrag gezeigt werden soll, behauptete die Fürstin durch das Zusammenwirken mit Adeligen, Städten und Burgen der Region sowie einer gelungenen Bündnispolitik nicht nur ihr Erbe, sondern ebnete damit zugleich den Weg für den Aufstieg Hessens zur Landgrafschaft.

Veranstaltung ohne Anmeldung Politische Netzwerke um Herzogin Sophie von Brabant und Landgraf Heinrich I

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Mo., 18.6., 18.00 Uhr )

Politische Netzwerke um Herzogin Sophie von Brabant und Landgraf Heinrich I.
Im Rahmen des thüringisch-hessischen Erbfolgekriegs stritten Sophie von Brabant und Landgraf Heinrich I. zwischen 1247 und 1264 mit zahlreichen Gegnern um die Herrschaft über Hessen und Thüringen. Nach wechselvollen Auseinandersetzungen, vor allem mit Mainz und Meißen, sicherte Sophie erfolgreich die Herrschaft ihres noch unmündigen Sohns über Hessen. Von größter Bedeutung für die Herausbildung der eigenständigen Landgrafschaft war hierbei die Bildung von Netzwerken, mithilfe derer Sophie von Brabant und Heinrich I. ihre Herrschaft legitimierten, verteidigten und stabilisierten. Der Vortrag wird dem Wandel dieser Beziehungsgeflechte nachspüren.

Veranstaltung ohne Anmeldung Der Verfassungskampf und der Verlust der Eigenstaatlichkeit Kurhessens (1831-186

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Do., 26.4., 19.30 Uhr )

Die Verfassung Kurhessens von 1831 galt als eine der liberalsten in Europa und war Grundlage für eine Folge fortschrittlicher Gesetze, die nachhaltig die sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Verhältnisse des Landes bestimmten. Doch führte die konservative Regierung des Ministers Ludwig Hassenpflug zunehmend zu Konflikten mit dem Parlament, die erst mit der drohenden Revolution 1848 beendet wurden. Jetzt berief der Kurfürst schnell ein fortschrittliches „Märzministerium“ das bis 1850 Handlungsspielraum hatte, als im Deutschen Bund fast überall die „Reaktion“ einsetzte. Diese führte in Kurhessen zu extremen Formen und spektakulären Ereignissen: Steuerverweigerung, Kriegszustand, Bundesexekution, „Strafbayern“ . . . Diese Situation war wesentliche Voraussetzung für die preußische Annexion 1866.

Veranstaltung ohne Anmeldung Die preußische Provinz Hessen-Nassau als Fundament des heutigen Bundeslandes Hes

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Do., 3.5., 19.30 Uhr )

Die preußischen Annexion Kurhessens 1866 wird bis heute sehr unterschiedlich beurteilt. Letztlich hat der Erfolg in der weiteren Entwicklung, gekennzeichnet von dem preußisch-deutschen Sieg über Frankreich und der Reichsgründung 1871, die betroffene Bevölkerung mit dem Verlust der eigenen Staatlichkeit ausgesöhnt. Entscheidend war hierfür auch die kluge preußische Politik in Kurhessen, die auch „die berechtigten Eigentümlichkeiten“ des Landes bestehen ließ und mit der Schaffung der von Kassel aus regierten Provinz Hessen-Nassau eine dauerhafte Identität schuf.
Die häufige und sehr bewusst eingesetzte Präsenz der preußischen Königsfamilie im Lande trug dazu bei. Der allgemeine wirtschaftliche Aufschwung im Deutschen Reich, an dem die Provinz vollen Anteil hatte, schien im Rückblick die Entwicklung zu rechtfertigen. Die letztlich harmonische Vereinigung der bisher selbständigen Staaten Kurfürstentum Hessen, Herzogtum Nassau, Freie Stadt Frankfurt in der Provinz Hessen-Nassau (1867 – 1944) bewährte sich als wesentliches Fundament der Gründung des heutigen Bundeslandes Hessen.

Veranstaltung ohne Anmeldung L’Homme révolté (Der Mensch in der Revolte)

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Mi., 25.4., 20.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar

Veranstaltung ohne Anmeldung Natürlich bauen - gesund leben III

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Hofgeismar, Generationenhaus Bahnhof Hümme, Tiefenweg 12, Saal, ab Mo., 23.4., 18.00 Uhr )

In Zeiten steigender Immobilien- und Grundstückspreise steigt der Bedarf nach Wohnraumerweiterung durch Anbauten oder Aufstockungen im Gebäudebestand. Das optimale Baumaterial ist Holz. Die Anforderungen an Statik, Wärmeschutz und kurze Bauzeit lassen sich optimal mit Konstruktionen aus Holz realisieren. Ein Schwerpunkt bildet dabei die Holzrahmenbauweise, die alle diese Anforderungen erfüllen kann. Auf Grund der Vorelementierung von Wand-, Decken- und Dachbauteilen kann die Bauzeit erheblich verkürzt werden. Dieser natürliche Baustoff, in Kombination mit ökologischen Dämmstoffen und Ausbaumaterialien, ermöglicht die Schaffung von Wohnraum mit einem angenehmen und gesunden Raumklima.
Anhand von gebauten Beispielen werden die Grundprinzipien der Holzrahmenbauweise aufgezeigt. Die Konstruktionsweise, statische und bauphysikalische Hinweise zur Umsetzung und den Kosten der vorgestellten Bauvorhaben werden aufgezeigt.

Veranstaltung ohne Anmeldung Sehnsucht Afrika

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Immenhausen, Glasmuseum, Am Bahnhof 3, ab Mi., 18.4., 19.30 Uhr )

Für alle, die sich von den Menschen, der Landschaft und der grandiosen Tierwelt Afrikas verzaubern lassen möchten, präsentieren die VHS Region Kassel und das Glasmuseum Immenhausen eine Multivisions-Show.
Der Hobbyfotograf Roland Fehling aus Immenhausen-Holzhausen berichtet über außergewöhnliche Naturerlebnisse und zeigt faszinierende Fotos aus den Ländern mit ihren Nationalparks.
Von Südafrika-Johannesburg nach Botswana mit dem Okavango-Delta, nach Namibia-Windhoek über den Etosha-Nationalpark, durch den Caprivi-Streifen bis zu den Viktoriafällen in Simbabwe.
Er zeigt die Menschen und ihre Bräuche, ihre Speisen, ihre Kultur und eine faszinierende Landschaft.
Mit Pirschfahrten im Expeditions-Truck und offenen Geländewagen wird die grandiose Tierwelt dieser Länder hautnah erlebbar.

Veranstaltung ohne Anmeldung Hölderlin. Elegien: Brod und Wein

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Do., 3.5., 18.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar

Veranstaltung ohne Anmeldung Hölderlin. Nachtgesang: Hälfte des Lebens

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Do., 17.5., 18.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar

Veranstaltung ohne Anmeldung Hölderlin. Gesänge (I): Der Ister

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Raum 304, ab Do., 24.5., 18.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Aktuelles Programmheft

Hier können Sie können das Programmheft Frühjahr/Sommer 2018 als PDF-Datei herunterladen (ca. & MB) oder bei Klick auf das Titelblatt direkt online durchstöbern. 

Was beginnt heute?

April 2018
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Aktuell

freie Plätze Gehölzkundliche Führung über die Weinbergterrassen sowie durch den Henschelgarte
ab 28.04.2018, Kassel, Eingangstor Weinberg-Terassen, Frankfurter Straße
Veranstaltung ohne Anmeldung So sehen Preisträger aus...
ab 28.04.2018, Zierenberg, Ev. Stadtkirche
freie Plätze Erste Schritte am Computer unter Windows 10
ab 28.04.2018, Kassel, Volkshochschule, Raum 403
freie Plätze Schutz digitaler Identitäten
ab 23.04.2018, Kassel, Volkshochschule, Saal

Legende zum Kursstatus

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

VHS
ich will deutsch lernen
telc