Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur >> Literatur >> Lesungen

Seite 1 von 4

Veranstaltung ohne Anmeldung Mississippi - Eine Reise in den tiefen SĂĽden der USA

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Zierenberg, Elisabeth-Selbert-Schule, Aula, Zum Steinborn 1, ab Sa., 26.8., 19.30 Uhr )

Im Süden der USA steht die Wiege vieler Träume. Die Musik, die großen Bilder von „Vom Winde verweht“ bis zum legendären Graceland hat Richie Arndt eingefangen. In einer multimedialen Lesung, begleitet von seiner Akustikgitarre und Fotografien seiner großen Missisippi-Reise lässt der international gefragte Gitarrist und Sänger die Südstaaten in seinen Erzählungen lebendig werden.
Er erzählt Geschichten über berühmte Musiker wie Robert Johnson, Billie Holliday, Bessie Smith,
B.B. King, Elvis Presley und andere Persönlichkeiten – von Mark Twain bis Martin Luther King jr., deren Leben eng mit dem Mississippi verbunden sind. Begleitend singt und spielt er zahlreiche Songs rund um den großen, alten Fluss wie „Walking in Memphis“, „Crossroads“, „Jambalaya“.
Ein Konzert, ein Reisebricht und eine Fotoshow in einem - eine Veranstaltung, die den Mythos des amerikanischen Südens hören, sehen und fühlen lässt!

Veranstaltung ohne Anmeldung Georg Queri "Kraftbayerisches aus der Bauernerotik"

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Zierenberg, Ev. Stadtkirche, TĂĽrmerstube, Poststr. 17, ab Sa., 9.9., 19.30 Uhr )

Franz Josef Strohmeier und Maria Hafner begeben sich auf literarische und musikalische Zeitreise in das Bayern um 1900. Als Grundlage dienen Ihnen die Texte und Lieder des fast schon vergessenen Querdenkers und Heimatdichters Georg Queri (1879-1919), den die Geistlichkeit so manches Mal wegen seiner "ketzerischen Texte" nicht nur zum Teufel gewünscht hatte, sondern 1912 hatte die bayrische Obrigkeit sogar versucht, Queris Buch "Kraftbayrisch- ein Wörterbuch der erotischen und skatologischen Redensarten der Altbayern" vom Landgericht München verbieten zu lassen.
"Dass bei Ihm nicht alles so gewesen ist, wie es sich fĂĽr einen guten Katholiken zieme", soll
der Pfarrer bei seiner Grabrede gesagt haben.

Veranstaltung ohne Anmeldung Die jugendlichen 60er Jahre

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Wolfhagen, Wilhelm-Filchner-Schule, KurfĂĽrstenstr. 20, ab Mi., 13.9., 19.30 Uhr )

1960 war noch lange nicht 1968. Es roch noch nach Blumenkohl in den ungelüfteten Treppenhäusern, auf den Straßen standen noch Ruinen, das Nachkriegsgefühl der 50er Jahre war noch lange nicht überwunden. Dennoch ging es Jahr für Jahr aufwärts, nicht nur wirtschaftlich, sondern in allen Bereichen der Gesellschaft. Allmählich wurde es bunter in der Bundesrepublik, die Jugend meldete sich zu Wort, alte Konventionen wurden über Bord geworfen, da gab es viel Streit, aber auch viel Spaß. Davon handelt dieser Abend, an dem die Schauspielerin Sabine Wackernagel und die Musikerin Lisa Sommerfeld mit Schlagern und Songs, Anekdoten, Zeitzeugnissen und literarischen Rückblicken die Atmosphäre eines spannenden Jahrzehnts aufleben lassen. Eine unterhaltsame Revue mit viel Musik und interessanten Texten.

Veranstaltung ohne Anmeldung Theater der Nacht

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Breuna, Dorfgemeinschaftshaus, Volkmarser Str. 3, ab Di., 19.9., 11.00 Uhr )

Es war einmal ein Müllersjunge, dem wurde geweissagt, er werde eines Tages die Tochter des Königs heiraten.
Der König aber schickt diesen unliebsamen Schwiegersohn als Überbringer seines eigenen Todesurteils ins Schloß, und von dort kurzerhand zur Hölle, mit der unlösbaren Aufgabe, ihm drei goldene Haare vom Kopfe des Teufels zu holen ...

Veranstaltung ohne Anmeldung Oben das Feuer, unten der Berg

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Schauenburg, Märchenwache, Lange Str. 2, ab Sa., 23.9., 19.00 Uhr )

Berlin, Oktober 2012, eine Frau ist verschwunden. Theresa, in Ostdeutschland geboren, wuchs bei Pflegeeltern auf, weil ihre Eltern als Oppositionelle inhaftiert waren. In den Siebzigern bekommt sie als Historikerin Zugang zu Geheimarchiven der DDR – erschreckende, unglaubhafte Dokumente liegen vor ihr. Theresa wird kaltgestellt, und das bleibt so, denn ihr Wissen ist nach der Wende 1989 extrem gefährlich. Reinhard Jirgl erzählt von einer unbekannten deutschen Geschichte: Der große bürokratische Umbau, den die Politik die „Wende“ nannte, hat intakt gelassen, was man vergangen glaubte: Seilschaften, Organisationen, Feindschaften. Das Gestern ist auch morgen nicht zu Ende.

Veranstaltung ohne Anmeldung E. A. Poe - Schauerromantik

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Zierenberg, Historisches Rathaus, Marktplatz 1, ab Sa., 21.10., 19.30 Uhr )

Stefan Schael schlĂĽpft in die Rolle einer Figur aus des Dichters Feder und
erzeugt durch seine faszinierende Stimme und die gestalterische Kraft derselben Gänsehautatmosphäre.
Es handelt sich um eine sehr eindringliche und packende Darbietung, die auf ausgefeilte Art und Weise eine gekonnte Symbiose aus Text, Ton, audiovisuellen Effekten und schauspielerischer Finesse darstellt.
Er widmet sich den Werken „Grube und Pendel“ (nach einer Pause),
„Der Rabe“ und „Das schwatzende Herz“.

Veranstaltung ohne Anmeldung Deutschland, Lutherland

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Baunatal, StadtbĂĽcherei, Veranstaltungsraum, Marktplatz 14, ab Do., 26.10., 19.00 Uhr )

Es ist viel mehr Luther in uns, als wir ahnen:
Das Jahr 1517 markiert eine historische Zäsur, die für Deutschland identitätsstiftende Bedeutung hat. Denn Luthers 95 Thesen über den Ablasshandel waren ein Signal, das neben der religiösen Erneuerungsbewegung einen tiefgreifenden Mentalitätswandel einleitete. Im Zuge der Reformation entstand eine protestantische Kultur, die bis heute starken Einfluss auf unsere Ideen von Staat, Wirtschaft, Familie, Bildung und der gesellschaftlichen Rolle der Frau hat.
Ausgehend von Alltagserfahrungen, die sie in pointierten Anekdoten schildert, spürt Christine Eichel dem reformatorischen Denken und Handeln in der deutschen Gegenwart nach: in der auf Bescheidenheit bedachten Selbstinszenierung des Staates, im protestantischen Arbeitsethos, in typisch deutschen Wertedebatten, in der Verklärung der Familie als Ort privater Bildung oder im sozialstaatlichen Netz evangelisch geprägter nordeuropäischer Länder. Doch Christine Eichel zeigt auch die Schattenseiten der Reformation: von Luthers Antisemitismus und seinem Obrigkeitsdenken bis hin zum Verlust von Spiritualität.

Veranstaltung ohne Anmeldung Die linke Hand des Bösen

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegebenFür unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Immenhausen, Stadt- u. SchulbĂĽcherei, Freiherr-v.-Stein-Schule, Kampweg 24, ab Sa., 28.10., 15.30 Uhr )


Kripochef Gerlach jenseits von Gut und Böse

Als Kommissar Arne Heldt auf grausamste, sadistische Weise in einem Heidelberger Vorort ermordet aufgefunden wird, ist Kripochef Alexander Gerlach entsetzt. Zwar war das Opfer nicht sehr beliebt, ein Gerechtigkeitsfanatiker, gefangen in einer Welt, in der es nur Gut oder Böse gab. Aber er war ein Kollege. Sofort beginnt Gerlach mit den Ermittlungen und stößt bald auf einen alten Fall von Vergewaltigung mit Todesfolge, den Heldt neu aufrollen wollte. Sämtliche Spuren deuten auf ein geschickt betriebenes Netzwerk von Hardcore-Pornos, das nicht nur bis in die besten Kreise Baden-Württembergs reicht, sondern sogar bis nach Griechenland und Aserbaidschan. Doch wer ist der ruchlose Kopf des Ganzen?

Veranstaltung ohne Anmeldung Frankreich - ein Portrait

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben.)
(Schauenburg, Märchenwache, Lange Str. 2, ab Sa., 28.10., 19.00 Uhr )

Frankreich und Deutschland, Grundpfeiler der EU: Schwere Attentate, Banlieu-Unruhen und die Präsidentschaftswahlen sind Schlüsselereignisse im Frankreich-Bild. Zu skeptischen Fragen, wie zur Einschätzung des islamischen Einflusses, gesellen sich andererseits kulturelle Glanzlichter, die die große Geschichte Frankreichs nicht vergessen lassen.
Das Mittelalter, der „Sonnenkönig“ Ludwig XIV und die Französische Revolution werden beleuchtet, überdies das 19. Jahrhundert, auch mit seinen Weltausstellungen, bis hin zum Fin-de-Siècle, schließlich das 20. zwischen Krieg und Frieden samt Kolonialpolitik. Die Garde der Philosophen und Schriftsteller von Hugo, Flaubert über Zola, Briand, Sartre, Camus bis Bourdieu und Houellebecq, die der Komponisten von Debussy bis Boulez. Frankreich ist Gastland der Frankfurter Buchmesse. Derweil erschafft sich Paris ein neues Theaterviertel mit vier großangelegten Bühnen.

Veranstaltung ohne Anmeldung Durch die Jahrhunderte

(Für unsere Konzerte ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegebenFür unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegebenFür unsere Konzerte ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Wolfhagen, Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr. 1, ab Do., 2.11., 19.30 Uhr )

Zu einer musikalischen Reise durch mehrere Jahrhunderte lädt das Duo Hühne / Haufler ein. Beginnend mit mittelalterlicher Minnelyrik, vertont vom italienischen Spätromantiker Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968), und politischen und religiösen Liedern Martin Luthers (1483-1546), nehmen uns die beiden Musiker mit auf die britischen Inseln. Dort begegnen wir den Lautenliedern John Dowlands (1563-1626) und einigen Folksong-Arrangements von Benjamin Britten (1913-1976).

Seite 1 von 4

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Was beginnt heute?

August 2017
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Aktuell

Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur >> Literatur >> Lesungen

Seite 1 von 4

Veranstaltung ohne Anmeldung Mississippi - Eine Reise in den tiefen SĂĽden der USA

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Zierenberg, Elisabeth-Selbert-Schule, Aula, Zum Steinborn 1, ab Sa., 26.8., 19.30 Uhr )

Im Süden der USA steht die Wiege vieler Träume. Die Musik, die großen Bilder von „Vom Winde verweht“ bis zum legendären Graceland hat Richie Arndt eingefangen. In einer multimedialen Lesung, begleitet von seiner Akustikgitarre und Fotografien seiner großen Missisippi-Reise lässt der international gefragte Gitarrist und Sänger die Südstaaten in seinen Erzählungen lebendig werden.
Er erzählt Geschichten über berühmte Musiker wie Robert Johnson, Billie Holliday, Bessie Smith,
B.B. King, Elvis Presley und andere Persönlichkeiten – von Mark Twain bis Martin Luther King jr., deren Leben eng mit dem Mississippi verbunden sind. Begleitend singt und spielt er zahlreiche Songs rund um den großen, alten Fluss wie „Walking in Memphis“, „Crossroads“, „Jambalaya“.
Ein Konzert, ein Reisebricht und eine Fotoshow in einem - eine Veranstaltung, die den Mythos des amerikanischen Südens hören, sehen und fühlen lässt!

Veranstaltung ohne Anmeldung Georg Queri "Kraftbayerisches aus der Bauernerotik"

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Zierenberg, Ev. Stadtkirche, TĂĽrmerstube, Poststr. 17, ab Sa., 9.9., 19.30 Uhr )

Franz Josef Strohmeier und Maria Hafner begeben sich auf literarische und musikalische Zeitreise in das Bayern um 1900. Als Grundlage dienen Ihnen die Texte und Lieder des fast schon vergessenen Querdenkers und Heimatdichters Georg Queri (1879-1919), den die Geistlichkeit so manches Mal wegen seiner "ketzerischen Texte" nicht nur zum Teufel gewünscht hatte, sondern 1912 hatte die bayrische Obrigkeit sogar versucht, Queris Buch "Kraftbayrisch- ein Wörterbuch der erotischen und skatologischen Redensarten der Altbayern" vom Landgericht München verbieten zu lassen.
"Dass bei Ihm nicht alles so gewesen ist, wie es sich fĂĽr einen guten Katholiken zieme", soll
der Pfarrer bei seiner Grabrede gesagt haben.

Veranstaltung ohne Anmeldung Die jugendlichen 60er Jahre

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Wolfhagen, Wilhelm-Filchner-Schule, KurfĂĽrstenstr. 20, ab Mi., 13.9., 19.30 Uhr )

1960 war noch lange nicht 1968. Es roch noch nach Blumenkohl in den ungelüfteten Treppenhäusern, auf den Straßen standen noch Ruinen, das Nachkriegsgefühl der 50er Jahre war noch lange nicht überwunden. Dennoch ging es Jahr für Jahr aufwärts, nicht nur wirtschaftlich, sondern in allen Bereichen der Gesellschaft. Allmählich wurde es bunter in der Bundesrepublik, die Jugend meldete sich zu Wort, alte Konventionen wurden über Bord geworfen, da gab es viel Streit, aber auch viel Spaß. Davon handelt dieser Abend, an dem die Schauspielerin Sabine Wackernagel und die Musikerin Lisa Sommerfeld mit Schlagern und Songs, Anekdoten, Zeitzeugnissen und literarischen Rückblicken die Atmosphäre eines spannenden Jahrzehnts aufleben lassen. Eine unterhaltsame Revue mit viel Musik und interessanten Texten.

Veranstaltung ohne Anmeldung Theater der Nacht

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Breuna, Dorfgemeinschaftshaus, Volkmarser Str. 3, ab Di., 19.9., 11.00 Uhr )

Es war einmal ein Müllersjunge, dem wurde geweissagt, er werde eines Tages die Tochter des Königs heiraten.
Der König aber schickt diesen unliebsamen Schwiegersohn als Überbringer seines eigenen Todesurteils ins Schloß, und von dort kurzerhand zur Hölle, mit der unlösbaren Aufgabe, ihm drei goldene Haare vom Kopfe des Teufels zu holen ...

Veranstaltung ohne Anmeldung Oben das Feuer, unten der Berg

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Schauenburg, Märchenwache, Lange Str. 2, ab Sa., 23.9., 19.00 Uhr )

Berlin, Oktober 2012, eine Frau ist verschwunden. Theresa, in Ostdeutschland geboren, wuchs bei Pflegeeltern auf, weil ihre Eltern als Oppositionelle inhaftiert waren. In den Siebzigern bekommt sie als Historikerin Zugang zu Geheimarchiven der DDR – erschreckende, unglaubhafte Dokumente liegen vor ihr. Theresa wird kaltgestellt, und das bleibt so, denn ihr Wissen ist nach der Wende 1989 extrem gefährlich. Reinhard Jirgl erzählt von einer unbekannten deutschen Geschichte: Der große bürokratische Umbau, den die Politik die „Wende“ nannte, hat intakt gelassen, was man vergangen glaubte: Seilschaften, Organisationen, Feindschaften. Das Gestern ist auch morgen nicht zu Ende.

Veranstaltung ohne Anmeldung E. A. Poe - Schauerromantik

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Zierenberg, Historisches Rathaus, Marktplatz 1, ab Sa., 21.10., 19.30 Uhr )

Stefan Schael schlĂĽpft in die Rolle einer Figur aus des Dichters Feder und
erzeugt durch seine faszinierende Stimme und die gestalterische Kraft derselben Gänsehautatmosphäre.
Es handelt sich um eine sehr eindringliche und packende Darbietung, die auf ausgefeilte Art und Weise eine gekonnte Symbiose aus Text, Ton, audiovisuellen Effekten und schauspielerischer Finesse darstellt.
Er widmet sich den Werken „Grube und Pendel“ (nach einer Pause),
„Der Rabe“ und „Das schwatzende Herz“.

Veranstaltung ohne Anmeldung Deutschland, Lutherland

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Baunatal, StadtbĂĽcherei, Veranstaltungsraum, Marktplatz 14, ab Do., 26.10., 19.00 Uhr )

Es ist viel mehr Luther in uns, als wir ahnen:
Das Jahr 1517 markiert eine historische Zäsur, die für Deutschland identitätsstiftende Bedeutung hat. Denn Luthers 95 Thesen über den Ablasshandel waren ein Signal, das neben der religiösen Erneuerungsbewegung einen tiefgreifenden Mentalitätswandel einleitete. Im Zuge der Reformation entstand eine protestantische Kultur, die bis heute starken Einfluss auf unsere Ideen von Staat, Wirtschaft, Familie, Bildung und der gesellschaftlichen Rolle der Frau hat.
Ausgehend von Alltagserfahrungen, die sie in pointierten Anekdoten schildert, spürt Christine Eichel dem reformatorischen Denken und Handeln in der deutschen Gegenwart nach: in der auf Bescheidenheit bedachten Selbstinszenierung des Staates, im protestantischen Arbeitsethos, in typisch deutschen Wertedebatten, in der Verklärung der Familie als Ort privater Bildung oder im sozialstaatlichen Netz evangelisch geprägter nordeuropäischer Länder. Doch Christine Eichel zeigt auch die Schattenseiten der Reformation: von Luthers Antisemitismus und seinem Obrigkeitsdenken bis hin zum Verlust von Spiritualität.

Veranstaltung ohne Anmeldung Die linke Hand des Bösen

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegebenFür unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Immenhausen, Stadt- u. SchulbĂĽcherei, Freiherr-v.-Stein-Schule, Kampweg 24, ab Sa., 28.10., 15.30 Uhr )


Kripochef Gerlach jenseits von Gut und Böse

Als Kommissar Arne Heldt auf grausamste, sadistische Weise in einem Heidelberger Vorort ermordet aufgefunden wird, ist Kripochef Alexander Gerlach entsetzt. Zwar war das Opfer nicht sehr beliebt, ein Gerechtigkeitsfanatiker, gefangen in einer Welt, in der es nur Gut oder Böse gab. Aber er war ein Kollege. Sofort beginnt Gerlach mit den Ermittlungen und stößt bald auf einen alten Fall von Vergewaltigung mit Todesfolge, den Heldt neu aufrollen wollte. Sämtliche Spuren deuten auf ein geschickt betriebenes Netzwerk von Hardcore-Pornos, das nicht nur bis in die besten Kreise Baden-Württembergs reicht, sondern sogar bis nach Griechenland und Aserbaidschan. Doch wer ist der ruchlose Kopf des Ganzen?

Veranstaltung ohne Anmeldung Frankreich - ein Portrait

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben.)
(Schauenburg, Märchenwache, Lange Str. 2, ab Sa., 28.10., 19.00 Uhr )

Frankreich und Deutschland, Grundpfeiler der EU: Schwere Attentate, Banlieu-Unruhen und die Präsidentschaftswahlen sind Schlüsselereignisse im Frankreich-Bild. Zu skeptischen Fragen, wie zur Einschätzung des islamischen Einflusses, gesellen sich andererseits kulturelle Glanzlichter, die die große Geschichte Frankreichs nicht vergessen lassen.
Das Mittelalter, der „Sonnenkönig“ Ludwig XIV und die Französische Revolution werden beleuchtet, überdies das 19. Jahrhundert, auch mit seinen Weltausstellungen, bis hin zum Fin-de-Siècle, schließlich das 20. zwischen Krieg und Frieden samt Kolonialpolitik. Die Garde der Philosophen und Schriftsteller von Hugo, Flaubert über Zola, Briand, Sartre, Camus bis Bourdieu und Houellebecq, die der Komponisten von Debussy bis Boulez. Frankreich ist Gastland der Frankfurter Buchmesse. Derweil erschafft sich Paris ein neues Theaterviertel mit vier großangelegten Bühnen.

Veranstaltung ohne Anmeldung Durch die Jahrhunderte

(Für unsere Konzerte ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegebenFür unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegebenFür unsere Konzerte ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Wolfhagen, Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr. 1, ab Do., 2.11., 19.30 Uhr )

Zu einer musikalischen Reise durch mehrere Jahrhunderte lädt das Duo Hühne / Haufler ein. Beginnend mit mittelalterlicher Minnelyrik, vertont vom italienischen Spätromantiker Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968), und politischen und religiösen Liedern Martin Luthers (1483-1546), nehmen uns die beiden Musiker mit auf die britischen Inseln. Dort begegnen wir den Lautenliedern John Dowlands (1563-1626) und einigen Folksong-Arrangements von Benjamin Britten (1913-1976).

Seite 1 von 4

Legende zum Kursstatus

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur >> Literatur >> Lesungen

Seite 1 von 4

Veranstaltung ohne Anmeldung Mississippi - Eine Reise in den tiefen SĂĽden der USA

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Zierenberg, Elisabeth-Selbert-Schule, Aula, Zum Steinborn 1, ab Sa., 26.8., 19.30 Uhr )

Im Süden der USA steht die Wiege vieler Träume. Die Musik, die großen Bilder von „Vom Winde verweht“ bis zum legendären Graceland hat Richie Arndt eingefangen. In einer multimedialen Lesung, begleitet von seiner Akustikgitarre und Fotografien seiner großen Missisippi-Reise lässt der international gefragte Gitarrist und Sänger die Südstaaten in seinen Erzählungen lebendig werden.
Er erzählt Geschichten über berühmte Musiker wie Robert Johnson, Billie Holliday, Bessie Smith,
B.B. King, Elvis Presley und andere Persönlichkeiten – von Mark Twain bis Martin Luther King jr., deren Leben eng mit dem Mississippi verbunden sind. Begleitend singt und spielt er zahlreiche Songs rund um den großen, alten Fluss wie „Walking in Memphis“, „Crossroads“, „Jambalaya“.
Ein Konzert, ein Reisebricht und eine Fotoshow in einem - eine Veranstaltung, die den Mythos des amerikanischen Südens hören, sehen und fühlen lässt!

Veranstaltung ohne Anmeldung Georg Queri "Kraftbayerisches aus der Bauernerotik"

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Zierenberg, Ev. Stadtkirche, TĂĽrmerstube, Poststr. 17, ab Sa., 9.9., 19.30 Uhr )

Franz Josef Strohmeier und Maria Hafner begeben sich auf literarische und musikalische Zeitreise in das Bayern um 1900. Als Grundlage dienen Ihnen die Texte und Lieder des fast schon vergessenen Querdenkers und Heimatdichters Georg Queri (1879-1919), den die Geistlichkeit so manches Mal wegen seiner "ketzerischen Texte" nicht nur zum Teufel gewünscht hatte, sondern 1912 hatte die bayrische Obrigkeit sogar versucht, Queris Buch "Kraftbayrisch- ein Wörterbuch der erotischen und skatologischen Redensarten der Altbayern" vom Landgericht München verbieten zu lassen.
"Dass bei Ihm nicht alles so gewesen ist, wie es sich fĂĽr einen guten Katholiken zieme", soll
der Pfarrer bei seiner Grabrede gesagt haben.

Veranstaltung ohne Anmeldung Die jugendlichen 60er Jahre

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Wolfhagen, Wilhelm-Filchner-Schule, KurfĂĽrstenstr. 20, ab Mi., 13.9., 19.30 Uhr )

1960 war noch lange nicht 1968. Es roch noch nach Blumenkohl in den ungelüfteten Treppenhäusern, auf den Straßen standen noch Ruinen, das Nachkriegsgefühl der 50er Jahre war noch lange nicht überwunden. Dennoch ging es Jahr für Jahr aufwärts, nicht nur wirtschaftlich, sondern in allen Bereichen der Gesellschaft. Allmählich wurde es bunter in der Bundesrepublik, die Jugend meldete sich zu Wort, alte Konventionen wurden über Bord geworfen, da gab es viel Streit, aber auch viel Spaß. Davon handelt dieser Abend, an dem die Schauspielerin Sabine Wackernagel und die Musikerin Lisa Sommerfeld mit Schlagern und Songs, Anekdoten, Zeitzeugnissen und literarischen Rückblicken die Atmosphäre eines spannenden Jahrzehnts aufleben lassen. Eine unterhaltsame Revue mit viel Musik und interessanten Texten.

Veranstaltung ohne Anmeldung Theater der Nacht

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Breuna, Dorfgemeinschaftshaus, Volkmarser Str. 3, ab Di., 19.9., 11.00 Uhr )

Es war einmal ein Müllersjunge, dem wurde geweissagt, er werde eines Tages die Tochter des Königs heiraten.
Der König aber schickt diesen unliebsamen Schwiegersohn als Überbringer seines eigenen Todesurteils ins Schloß, und von dort kurzerhand zur Hölle, mit der unlösbaren Aufgabe, ihm drei goldene Haare vom Kopfe des Teufels zu holen ...

Veranstaltung ohne Anmeldung Oben das Feuer, unten der Berg

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Schauenburg, Märchenwache, Lange Str. 2, ab Sa., 23.9., 19.00 Uhr )

Berlin, Oktober 2012, eine Frau ist verschwunden. Theresa, in Ostdeutschland geboren, wuchs bei Pflegeeltern auf, weil ihre Eltern als Oppositionelle inhaftiert waren. In den Siebzigern bekommt sie als Historikerin Zugang zu Geheimarchiven der DDR – erschreckende, unglaubhafte Dokumente liegen vor ihr. Theresa wird kaltgestellt, und das bleibt so, denn ihr Wissen ist nach der Wende 1989 extrem gefährlich. Reinhard Jirgl erzählt von einer unbekannten deutschen Geschichte: Der große bürokratische Umbau, den die Politik die „Wende“ nannte, hat intakt gelassen, was man vergangen glaubte: Seilschaften, Organisationen, Feindschaften. Das Gestern ist auch morgen nicht zu Ende.

Veranstaltung ohne Anmeldung E. A. Poe - Schauerromantik

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Zierenberg, Historisches Rathaus, Marktplatz 1, ab Sa., 21.10., 19.30 Uhr )

Stefan Schael schlĂĽpft in die Rolle einer Figur aus des Dichters Feder und
erzeugt durch seine faszinierende Stimme und die gestalterische Kraft derselben Gänsehautatmosphäre.
Es handelt sich um eine sehr eindringliche und packende Darbietung, die auf ausgefeilte Art und Weise eine gekonnte Symbiose aus Text, Ton, audiovisuellen Effekten und schauspielerischer Finesse darstellt.
Er widmet sich den Werken „Grube und Pendel“ (nach einer Pause),
„Der Rabe“ und „Das schwatzende Herz“.

Veranstaltung ohne Anmeldung Deutschland, Lutherland

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Baunatal, StadtbĂĽcherei, Veranstaltungsraum, Marktplatz 14, ab Do., 26.10., 19.00 Uhr )

Es ist viel mehr Luther in uns, als wir ahnen:
Das Jahr 1517 markiert eine historische Zäsur, die für Deutschland identitätsstiftende Bedeutung hat. Denn Luthers 95 Thesen über den Ablasshandel waren ein Signal, das neben der religiösen Erneuerungsbewegung einen tiefgreifenden Mentalitätswandel einleitete. Im Zuge der Reformation entstand eine protestantische Kultur, die bis heute starken Einfluss auf unsere Ideen von Staat, Wirtschaft, Familie, Bildung und der gesellschaftlichen Rolle der Frau hat.
Ausgehend von Alltagserfahrungen, die sie in pointierten Anekdoten schildert, spürt Christine Eichel dem reformatorischen Denken und Handeln in der deutschen Gegenwart nach: in der auf Bescheidenheit bedachten Selbstinszenierung des Staates, im protestantischen Arbeitsethos, in typisch deutschen Wertedebatten, in der Verklärung der Familie als Ort privater Bildung oder im sozialstaatlichen Netz evangelisch geprägter nordeuropäischer Länder. Doch Christine Eichel zeigt auch die Schattenseiten der Reformation: von Luthers Antisemitismus und seinem Obrigkeitsdenken bis hin zum Verlust von Spiritualität.

Veranstaltung ohne Anmeldung Die linke Hand des Bösen

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegebenFür unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Immenhausen, Stadt- u. SchulbĂĽcherei, Freiherr-v.-Stein-Schule, Kampweg 24, ab Sa., 28.10., 15.30 Uhr )


Kripochef Gerlach jenseits von Gut und Böse

Als Kommissar Arne Heldt auf grausamste, sadistische Weise in einem Heidelberger Vorort ermordet aufgefunden wird, ist Kripochef Alexander Gerlach entsetzt. Zwar war das Opfer nicht sehr beliebt, ein Gerechtigkeitsfanatiker, gefangen in einer Welt, in der es nur Gut oder Böse gab. Aber er war ein Kollege. Sofort beginnt Gerlach mit den Ermittlungen und stößt bald auf einen alten Fall von Vergewaltigung mit Todesfolge, den Heldt neu aufrollen wollte. Sämtliche Spuren deuten auf ein geschickt betriebenes Netzwerk von Hardcore-Pornos, das nicht nur bis in die besten Kreise Baden-Württembergs reicht, sondern sogar bis nach Griechenland und Aserbaidschan. Doch wer ist der ruchlose Kopf des Ganzen?

Veranstaltung ohne Anmeldung Frankreich - ein Portrait

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben.)
(Schauenburg, Märchenwache, Lange Str. 2, ab Sa., 28.10., 19.00 Uhr )

Frankreich und Deutschland, Grundpfeiler der EU: Schwere Attentate, Banlieu-Unruhen und die Präsidentschaftswahlen sind Schlüsselereignisse im Frankreich-Bild. Zu skeptischen Fragen, wie zur Einschätzung des islamischen Einflusses, gesellen sich andererseits kulturelle Glanzlichter, die die große Geschichte Frankreichs nicht vergessen lassen.
Das Mittelalter, der „Sonnenkönig“ Ludwig XIV und die Französische Revolution werden beleuchtet, überdies das 19. Jahrhundert, auch mit seinen Weltausstellungen, bis hin zum Fin-de-Siècle, schließlich das 20. zwischen Krieg und Frieden samt Kolonialpolitik. Die Garde der Philosophen und Schriftsteller von Hugo, Flaubert über Zola, Briand, Sartre, Camus bis Bourdieu und Houellebecq, die der Komponisten von Debussy bis Boulez. Frankreich ist Gastland der Frankfurter Buchmesse. Derweil erschafft sich Paris ein neues Theaterviertel mit vier großangelegten Bühnen.

Veranstaltung ohne Anmeldung Durch die Jahrhunderte

(Für unsere Konzerte ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegebenFür unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegebenFür unsere Konzerte ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Wolfhagen, Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstr. 1, ab Do., 2.11., 19.30 Uhr )

Zu einer musikalischen Reise durch mehrere Jahrhunderte lädt das Duo Hühne / Haufler ein. Beginnend mit mittelalterlicher Minnelyrik, vertont vom italienischen Spätromantiker Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968), und politischen und religiösen Liedern Martin Luthers (1483-1546), nehmen uns die beiden Musiker mit auf die britischen Inseln. Dort begegnen wir den Lautenliedern John Dowlands (1563-1626) und einigen Folksong-Arrangements von Benjamin Britten (1913-1976).

Seite 1 von 4

Das aktuelle Programmheft mit allen Angeboten

Hier können Sie können das Programmheft als PDF-Datei herunterladen (ca. 7 MB) oder bei Klick auf das Titelblatt direkt online durchstöbern. 

VHS
ich will deutsch lernen
telc