Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Klimabewusste Region Kassel

Seite 1 von 1

freie Plätze Plug'n Charge

(Bad, Schloss Riede, Orangerie, Auf dem Hof 1, ab Fr., 3.3., 16.00 Uhr )

Stecker rein - schon fließt der Strom? Für den Nutzer eines Elektrofahrzeugs muss es einfach sein, und im Hintergrund muss intelligente Technik arbeiten. Die Firma Plug‘n Charge GmbH in Bad Emstal Riede bietet mit Blick auf Europa neue Potenziale für die Einführung von Elektromobilität:
Die hoch innovativen Ladesäulen und Wallboxen weisen eine sehr gute Ökobilanz auf und unterstützen so die Nachhaltigkeit der Elektromobilität. Die Gehäuse der Ladesäulen bestehen aus einem ultrahochfesten Beton. Zudem sind die Produkte sehr kompakt, erkennen dank moderner Kommunikationstechnik die jeweiligen Akkus sowie deren Beanspruchung und Ladezustand. Sie wissen, welche Spannung, Stromart und –stärke benötigt wird, und können Dank modularer
Bauweise fast beliebig konfiguriert und kombiniert werden. Damit eignen sie sich für
Parkhäuser und -plätze, Firmenflotten und Privathaushalte gleichermaßen. Die Firma Plug'n Charge stellt sich und ihre Produkte vor.

fast ausgebucht Lehmbau

(Kaufungen, Hess. Ziegeleimuseum, Niester Str. 24, ab Fr., 5.5., 18.00 Uhr )

Lehm als Baumaterial ist altbewährt und gewinnt wieder zunehmend an Interesse. Sowohl seine positiven Wohneigenschaften als auch der Aspekt der Nachhaltigkeit machen diesen Baustoff so interessant. Angesprochen werden interessierte Bauherren, die eine kurze praktische und theoretische Einführung in den Bereich Lehmbau und das ökologische Bauen haben möchten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Selbermachen: Was kann ich für mein Haus tun um es zu erhalten / zu modernisieren?!
Nach einer theoretischen Einführung mit Beispielen aus der Praxis dürfen die Teilnehmer selbst aktiv werden. Dabei werden einzelne Techniken aufgegriffen und umgesetzt.
Theorie: Bauschäden sehen/verstehen, welches Materialen für was, Eigenschaften von Lehm, Dämmen Innen oder Außen.
Praxis: Putzen Ober-/ Unterputz, Dämmen mit Plattenmaterial, Gefache ausmauern.

freie Plätze Besuch im Windpark Söhre

(Söhrewald, Wanderparkplatz Schwarzer Markt, B83, ab Fr., 23.6., 15.00 Uhr )

Der Windpark Söhrewald umfasst fünf Windkraftanlagen, die zusammen eine Nennleistung von 15 MW besitzen und wurde Ende 2013 errichtet.
Im Verlauf der dreistündigen Wanderung auf dem „Energieweg Söhre“ bietet sich den Teilnehmern die Möglichkeit, einen Einblick in die Nutzung von Windenergie im Wirtschaftswald zu erhalten. Im Rahmen der Führung wird Grundlagenwissen zum Aufbau und der Funktion der Windkraftanlagen, zu den Möglichkeiten der Gewinnung von Energie aus Erneuerbaren Energiequellen ebenso wie zu Ursachen und Folgen des Klimawandels vermittelt.
Der Energieweg schließt alle fünf Windanlagen mit ein, so dass ein unmittelbares und persönliches Erleben der Dimensionen dieser Anlagen aus nächster Nähe möglich wird

Veranstaltung ohne Anmeldung Solarrebell und Kleinspeicher

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Lohfelden, vhs-Geschäftsstelle, Brunnenstr. 9, ab Fr., 29.9., 19.00 Uhr )

Der Zubau von Photovoltaik-Anlagen ist in den letzten Jahren durch die gesenkte Einspeisevergütung deutlich gesunken. Eine Alternative für Privatleute bieten sogenannte „Stecker-PV-Systeme“, auch als Balkonkraftwerk oder Solar-Rebell bezeichnet. Darüber bekommen die Nutzer die Möglichkeit, einen Teil des benötigten Haushaltsstroms selbst zu erzeugen und direkt zu verbrauchen. Für Hauseigentümer wie Mieter wird dieses System interessant, da es keine aufwändige Installation erfordert. Was passiert mit dem überschüssigen Strom, der nicht selbst verbraucht wird? Ein privater Kleinspeicher bietet Möglichkeiten, Lastspitzen aufzufangen und zeitverzögert für den eigenen Bedarf zu nutzen. Alex Roth, Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V., wird einen Überblick über die verschiedenen Systeme sowie die Voraussetzungen für eine Umsetzung
geben. Dabei werden sowohl Amortisationszeiten, Kosten sowie rechtliche Grundlagen aufgezeigt.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Was beginnt heute?

Juni 2017
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Aktuell

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Klimabewusste Region Kassel

Seite 1 von 1

freie Plätze Plug'n Charge

(Bad, Schloss Riede, Orangerie, Auf dem Hof 1, ab Fr., 3.3., 16.00 Uhr )

Stecker rein - schon fließt der Strom? Für den Nutzer eines Elektrofahrzeugs muss es einfach sein, und im Hintergrund muss intelligente Technik arbeiten. Die Firma Plug‘n Charge GmbH in Bad Emstal Riede bietet mit Blick auf Europa neue Potenziale für die Einführung von Elektromobilität:
Die hoch innovativen Ladesäulen und Wallboxen weisen eine sehr gute Ökobilanz auf und unterstützen so die Nachhaltigkeit der Elektromobilität. Die Gehäuse der Ladesäulen bestehen aus einem ultrahochfesten Beton. Zudem sind die Produkte sehr kompakt, erkennen dank moderner Kommunikationstechnik die jeweiligen Akkus sowie deren Beanspruchung und Ladezustand. Sie wissen, welche Spannung, Stromart und –stärke benötigt wird, und können Dank modularer
Bauweise fast beliebig konfiguriert und kombiniert werden. Damit eignen sie sich für
Parkhäuser und -plätze, Firmenflotten und Privathaushalte gleichermaßen. Die Firma Plug'n Charge stellt sich und ihre Produkte vor.

fast ausgebucht Lehmbau

(Kaufungen, Hess. Ziegeleimuseum, Niester Str. 24, ab Fr., 5.5., 18.00 Uhr )

Lehm als Baumaterial ist altbewährt und gewinnt wieder zunehmend an Interesse. Sowohl seine positiven Wohneigenschaften als auch der Aspekt der Nachhaltigkeit machen diesen Baustoff so interessant. Angesprochen werden interessierte Bauherren, die eine kurze praktische und theoretische Einführung in den Bereich Lehmbau und das ökologische Bauen haben möchten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Selbermachen: Was kann ich für mein Haus tun um es zu erhalten / zu modernisieren?!
Nach einer theoretischen Einführung mit Beispielen aus der Praxis dürfen die Teilnehmer selbst aktiv werden. Dabei werden einzelne Techniken aufgegriffen und umgesetzt.
Theorie: Bauschäden sehen/verstehen, welches Materialen für was, Eigenschaften von Lehm, Dämmen Innen oder Außen.
Praxis: Putzen Ober-/ Unterputz, Dämmen mit Plattenmaterial, Gefache ausmauern.

freie Plätze Besuch im Windpark Söhre

(Söhrewald, Wanderparkplatz Schwarzer Markt, B83, ab Fr., 23.6., 15.00 Uhr )

Der Windpark Söhrewald umfasst fünf Windkraftanlagen, die zusammen eine Nennleistung von 15 MW besitzen und wurde Ende 2013 errichtet.
Im Verlauf der dreistündigen Wanderung auf dem „Energieweg Söhre“ bietet sich den Teilnehmern die Möglichkeit, einen Einblick in die Nutzung von Windenergie im Wirtschaftswald zu erhalten. Im Rahmen der Führung wird Grundlagenwissen zum Aufbau und der Funktion der Windkraftanlagen, zu den Möglichkeiten der Gewinnung von Energie aus Erneuerbaren Energiequellen ebenso wie zu Ursachen und Folgen des Klimawandels vermittelt.
Der Energieweg schließt alle fünf Windanlagen mit ein, so dass ein unmittelbares und persönliches Erleben der Dimensionen dieser Anlagen aus nächster Nähe möglich wird

Veranstaltung ohne Anmeldung Solarrebell und Kleinspeicher

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Lohfelden, vhs-Geschäftsstelle, Brunnenstr. 9, ab Fr., 29.9., 19.00 Uhr )

Der Zubau von Photovoltaik-Anlagen ist in den letzten Jahren durch die gesenkte Einspeisevergütung deutlich gesunken. Eine Alternative für Privatleute bieten sogenannte „Stecker-PV-Systeme“, auch als Balkonkraftwerk oder Solar-Rebell bezeichnet. Darüber bekommen die Nutzer die Möglichkeit, einen Teil des benötigten Haushaltsstroms selbst zu erzeugen und direkt zu verbrauchen. Für Hauseigentümer wie Mieter wird dieses System interessant, da es keine aufwändige Installation erfordert. Was passiert mit dem überschüssigen Strom, der nicht selbst verbraucht wird? Ein privater Kleinspeicher bietet Möglichkeiten, Lastspitzen aufzufangen und zeitverzögert für den eigenen Bedarf zu nutzen. Alex Roth, Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V., wird einen Überblick über die verschiedenen Systeme sowie die Voraussetzungen für eine Umsetzung
geben. Dabei werden sowohl Amortisationszeiten, Kosten sowie rechtliche Grundlagen aufgezeigt.

Seite 1 von 1

Legende zum Kursstatus

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Klimabewusste Region Kassel

Seite 1 von 1

freie Plätze Plug'n Charge

(Bad, Schloss Riede, Orangerie, Auf dem Hof 1, ab Fr., 3.3., 16.00 Uhr )

Stecker rein - schon fließt der Strom? Für den Nutzer eines Elektrofahrzeugs muss es einfach sein, und im Hintergrund muss intelligente Technik arbeiten. Die Firma Plug‘n Charge GmbH in Bad Emstal Riede bietet mit Blick auf Europa neue Potenziale für die Einführung von Elektromobilität:
Die hoch innovativen Ladesäulen und Wallboxen weisen eine sehr gute Ökobilanz auf und unterstützen so die Nachhaltigkeit der Elektromobilität. Die Gehäuse der Ladesäulen bestehen aus einem ultrahochfesten Beton. Zudem sind die Produkte sehr kompakt, erkennen dank moderner Kommunikationstechnik die jeweiligen Akkus sowie deren Beanspruchung und Ladezustand. Sie wissen, welche Spannung, Stromart und –stärke benötigt wird, und können Dank modularer
Bauweise fast beliebig konfiguriert und kombiniert werden. Damit eignen sie sich für
Parkhäuser und -plätze, Firmenflotten und Privathaushalte gleichermaßen. Die Firma Plug'n Charge stellt sich und ihre Produkte vor.

fast ausgebucht Lehmbau

(Kaufungen, Hess. Ziegeleimuseum, Niester Str. 24, ab Fr., 5.5., 18.00 Uhr )

Lehm als Baumaterial ist altbewährt und gewinnt wieder zunehmend an Interesse. Sowohl seine positiven Wohneigenschaften als auch der Aspekt der Nachhaltigkeit machen diesen Baustoff so interessant. Angesprochen werden interessierte Bauherren, die eine kurze praktische und theoretische Einführung in den Bereich Lehmbau und das ökologische Bauen haben möchten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Selbermachen: Was kann ich für mein Haus tun um es zu erhalten / zu modernisieren?!
Nach einer theoretischen Einführung mit Beispielen aus der Praxis dürfen die Teilnehmer selbst aktiv werden. Dabei werden einzelne Techniken aufgegriffen und umgesetzt.
Theorie: Bauschäden sehen/verstehen, welches Materialen für was, Eigenschaften von Lehm, Dämmen Innen oder Außen.
Praxis: Putzen Ober-/ Unterputz, Dämmen mit Plattenmaterial, Gefache ausmauern.

freie Plätze Besuch im Windpark Söhre

(Söhrewald, Wanderparkplatz Schwarzer Markt, B83, ab Fr., 23.6., 15.00 Uhr )

Der Windpark Söhrewald umfasst fünf Windkraftanlagen, die zusammen eine Nennleistung von 15 MW besitzen und wurde Ende 2013 errichtet.
Im Verlauf der dreistündigen Wanderung auf dem „Energieweg Söhre“ bietet sich den Teilnehmern die Möglichkeit, einen Einblick in die Nutzung von Windenergie im Wirtschaftswald zu erhalten. Im Rahmen der Führung wird Grundlagenwissen zum Aufbau und der Funktion der Windkraftanlagen, zu den Möglichkeiten der Gewinnung von Energie aus Erneuerbaren Energiequellen ebenso wie zu Ursachen und Folgen des Klimawandels vermittelt.
Der Energieweg schließt alle fünf Windanlagen mit ein, so dass ein unmittelbares und persönliches Erleben der Dimensionen dieser Anlagen aus nächster Nähe möglich wird

Veranstaltung ohne Anmeldung Solarrebell und Kleinspeicher

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Lohfelden, vhs-Geschäftsstelle, Brunnenstr. 9, ab Fr., 29.9., 19.00 Uhr )

Der Zubau von Photovoltaik-Anlagen ist in den letzten Jahren durch die gesenkte Einspeisevergütung deutlich gesunken. Eine Alternative für Privatleute bieten sogenannte „Stecker-PV-Systeme“, auch als Balkonkraftwerk oder Solar-Rebell bezeichnet. Darüber bekommen die Nutzer die Möglichkeit, einen Teil des benötigten Haushaltsstroms selbst zu erzeugen und direkt zu verbrauchen. Für Hauseigentümer wie Mieter wird dieses System interessant, da es keine aufwändige Installation erfordert. Was passiert mit dem überschüssigen Strom, der nicht selbst verbraucht wird? Ein privater Kleinspeicher bietet Möglichkeiten, Lastspitzen aufzufangen und zeitverzögert für den eigenen Bedarf zu nutzen. Alex Roth, Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V., wird einen Überblick über die verschiedenen Systeme sowie die Voraussetzungen für eine Umsetzung
geben. Dabei werden sowohl Amortisationszeiten, Kosten sowie rechtliche Grundlagen aufgezeigt.

Seite 1 von 1

VHS
ich will deutsch lernen
telc