Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Klimabewusste Region Kassel

Seite 1 von 1

Veranstaltung ohne Anmeldung Solarrebell und Kleinspeicher

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Lohfelden, vhs-Geschäftsstelle, Brunnenstr. 9, ab Fr., 29.9., 19.00 Uhr )

Der Zubau von Photovoltaik-Anlagen ist in den letzten Jahren durch die gesenkte Einspeisevergütung deutlich gesunken. Eine Alternative für Privatleute bieten sogenannte „Stecker-PV-Systeme“, auch als Balkonkraftwerk oder Solar-Rebell bezeichnet. Darüber bekommen die Nutzer die Möglichkeit, einen Teil des benötigten Haushaltsstroms selbst zu erzeugen und direkt zu verbrauchen. Für Hauseigentümer wie Mieter wird dieses System interessant, da es keine aufwändige Installation erfordert. Was passiert mit dem überschüssigen Strom, der nicht selbst verbraucht wird? Ein privater Kleinspeicher bietet Möglichkeiten, Lastspitzen aufzufangen und zeitverzögert für den eigenen Bedarf zu nutzen. Alex Roth, Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V., wird einen Überblick über die verschiedenen Systeme sowie die Voraussetzungen für eine Umsetzung
geben. Dabei werden sowohl Amortisationszeiten, Kosten sowie rechtliche Grundlagen aufgezeigt.

Veranstaltung ohne Anmeldung Das Projekt eines Atomkraftwerks in Borken (Hessen)

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Fr., 17.11., 18.00 Uhr )

In den 1970er Jahren zeichnete sich im Kohlerevier Borken nach jahrzehntelangem Abbau das Ende der Rohstoffgewinnung ab. Damit drohte dem Braunkohlekraftwerk Borken der Brennstoff auszugehen.
Die damalige PreussenElektra, plante daher schon früh ein Nachfolgekraftwerk. In Borken sollte eines der größten Kernkraftwerke Europas entstehen. Dieses Projekt stieß auf große Widerstände in der Bevölkerung.
Die Atomträume des Energiekonzerns zerschlugen sich, als sich im Jahr 1986 das Reaktorunglück von Tschernobyl ereignete.

auf Warteliste E-Mobilität von Volkswagen

(Baunatal, VW-Werk, Hauptwache, Rudolf-Leiding-Platz 1, ab Do., 30.11., 14.00 Uhr )

Bis 2018 will Volkswagen Marktführer "Elektromobilität" sein. „An der weiteren Elektrifizierung unserer Flotte führt kein Weg vorbei. Wir setzen voll auf e-Mobility “, sagt Dr. Heinz-Jakob Neußer, Mitglied des Markenvorstands für den Bereich Technische Entwicklung der Volkswagen AG und Leiter der Aggregateentwicklung im Volkswagen Konzern.
Volkswagen treibt die Entwicklung selbst voran. "Wenn Elektromobilität greift, wird sie ein Massenphänomen werden.“ Bereits heute kosten 100 Kilometer gefahrene Strecke in einem e-Golf oder e-up! nur etwas mehr als 3 Euro. Auch wenn es noch etwas Zeit brauchen wird, um mehr Menschen von den Vorteilen zu überzeugen, glaubt Neußer an ihren Erfolg: „Ich glaube, in weniger als zehn Jahren werden wir so weit sein.“

freie Plätze E-Mobilität von Volkswagen

(Baunatal, VW-Werk, Hauptwache, Rudolf-Leiding-Platz 1, ab Do., 8.2., 14.00 Uhr )

Bis 2018 will Volkswagen Marktführer "Elektromobilität" sein. „An der weiteren Elektrifizierung unserer Flotte führt kein Weg vorbei. Wir setzen voll auf e-Mobility “, sagt Dr. Heinz-Jakob Neußer, Mitglied des Markenvorstands für den Bereich Technische Entwicklung der Volkswagen AG und Leiter der Aggregateentwicklung im Volkswagen Konzern.
Volkswagen treibt die Entwicklung selbst voran. "Wenn Elektromobilität greift, wird sie ein Massenphänomen werden.“ Bereits heute kosten 100 Kilometer gefahrene Strecke in einem e-Golf oder e-up! nur etwas mehr als 3 Euro. Auch wenn es noch etwas Zeit brauchen wird, um mehr Menschen von den Vorteilen zu überzeugen, glaubt Neußer an ihren Erfolg: „Ich glaube, in weniger als zehn Jahren werden wir so weit sein.“

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Aktuelles Programmheft

Das nächste Semester beginnt am 12. Februar 2018

Hier können Sie können das Programmheft als PDF-Datei herunterladen (ca. 7 MB) oder bei Klick auf das Titelblatt direkt online durchstöbern. 

Was beginnt heute?

Dezember 2017
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Aktuell

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Klimabewusste Region Kassel

Seite 1 von 1

Veranstaltung ohne Anmeldung Solarrebell und Kleinspeicher

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Lohfelden, vhs-Geschäftsstelle, Brunnenstr. 9, ab Fr., 29.9., 19.00 Uhr )

Der Zubau von Photovoltaik-Anlagen ist in den letzten Jahren durch die gesenkte Einspeisevergütung deutlich gesunken. Eine Alternative für Privatleute bieten sogenannte „Stecker-PV-Systeme“, auch als Balkonkraftwerk oder Solar-Rebell bezeichnet. Darüber bekommen die Nutzer die Möglichkeit, einen Teil des benötigten Haushaltsstroms selbst zu erzeugen und direkt zu verbrauchen. Für Hauseigentümer wie Mieter wird dieses System interessant, da es keine aufwändige Installation erfordert. Was passiert mit dem überschüssigen Strom, der nicht selbst verbraucht wird? Ein privater Kleinspeicher bietet Möglichkeiten, Lastspitzen aufzufangen und zeitverzögert für den eigenen Bedarf zu nutzen. Alex Roth, Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V., wird einen Überblick über die verschiedenen Systeme sowie die Voraussetzungen für eine Umsetzung
geben. Dabei werden sowohl Amortisationszeiten, Kosten sowie rechtliche Grundlagen aufgezeigt.

Veranstaltung ohne Anmeldung Das Projekt eines Atomkraftwerks in Borken (Hessen)

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Fr., 17.11., 18.00 Uhr )

In den 1970er Jahren zeichnete sich im Kohlerevier Borken nach jahrzehntelangem Abbau das Ende der Rohstoffgewinnung ab. Damit drohte dem Braunkohlekraftwerk Borken der Brennstoff auszugehen.
Die damalige PreussenElektra, plante daher schon früh ein Nachfolgekraftwerk. In Borken sollte eines der größten Kernkraftwerke Europas entstehen. Dieses Projekt stieß auf große Widerstände in der Bevölkerung.
Die Atomträume des Energiekonzerns zerschlugen sich, als sich im Jahr 1986 das Reaktorunglück von Tschernobyl ereignete.

auf Warteliste E-Mobilität von Volkswagen

(Baunatal, VW-Werk, Hauptwache, Rudolf-Leiding-Platz 1, ab Do., 30.11., 14.00 Uhr )

Bis 2018 will Volkswagen Marktführer "Elektromobilität" sein. „An der weiteren Elektrifizierung unserer Flotte führt kein Weg vorbei. Wir setzen voll auf e-Mobility “, sagt Dr. Heinz-Jakob Neußer, Mitglied des Markenvorstands für den Bereich Technische Entwicklung der Volkswagen AG und Leiter der Aggregateentwicklung im Volkswagen Konzern.
Volkswagen treibt die Entwicklung selbst voran. "Wenn Elektromobilität greift, wird sie ein Massenphänomen werden.“ Bereits heute kosten 100 Kilometer gefahrene Strecke in einem e-Golf oder e-up! nur etwas mehr als 3 Euro. Auch wenn es noch etwas Zeit brauchen wird, um mehr Menschen von den Vorteilen zu überzeugen, glaubt Neußer an ihren Erfolg: „Ich glaube, in weniger als zehn Jahren werden wir so weit sein.“

freie Plätze E-Mobilität von Volkswagen

(Baunatal, VW-Werk, Hauptwache, Rudolf-Leiding-Platz 1, ab Do., 8.2., 14.00 Uhr )

Bis 2018 will Volkswagen Marktführer "Elektromobilität" sein. „An der weiteren Elektrifizierung unserer Flotte führt kein Weg vorbei. Wir setzen voll auf e-Mobility “, sagt Dr. Heinz-Jakob Neußer, Mitglied des Markenvorstands für den Bereich Technische Entwicklung der Volkswagen AG und Leiter der Aggregateentwicklung im Volkswagen Konzern.
Volkswagen treibt die Entwicklung selbst voran. "Wenn Elektromobilität greift, wird sie ein Massenphänomen werden.“ Bereits heute kosten 100 Kilometer gefahrene Strecke in einem e-Golf oder e-up! nur etwas mehr als 3 Euro. Auch wenn es noch etwas Zeit brauchen wird, um mehr Menschen von den Vorteilen zu überzeugen, glaubt Neußer an ihren Erfolg: „Ich glaube, in weniger als zehn Jahren werden wir so weit sein.“

Seite 1 von 1

Legende zum Kursstatus

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Klimabewusste Region Kassel

Seite 1 von 1

Veranstaltung ohne Anmeldung Solarrebell und Kleinspeicher

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Lohfelden, vhs-Geschäftsstelle, Brunnenstr. 9, ab Fr., 29.9., 19.00 Uhr )

Der Zubau von Photovoltaik-Anlagen ist in den letzten Jahren durch die gesenkte Einspeisevergütung deutlich gesunken. Eine Alternative für Privatleute bieten sogenannte „Stecker-PV-Systeme“, auch als Balkonkraftwerk oder Solar-Rebell bezeichnet. Darüber bekommen die Nutzer die Möglichkeit, einen Teil des benötigten Haushaltsstroms selbst zu erzeugen und direkt zu verbrauchen. Für Hauseigentümer wie Mieter wird dieses System interessant, da es keine aufwändige Installation erfordert. Was passiert mit dem überschüssigen Strom, der nicht selbst verbraucht wird? Ein privater Kleinspeicher bietet Möglichkeiten, Lastspitzen aufzufangen und zeitverzögert für den eigenen Bedarf zu nutzen. Alex Roth, Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V., wird einen Überblick über die verschiedenen Systeme sowie die Voraussetzungen für eine Umsetzung
geben. Dabei werden sowohl Amortisationszeiten, Kosten sowie rechtliche Grundlagen aufgezeigt.

Veranstaltung ohne Anmeldung Das Projekt eines Atomkraftwerks in Borken (Hessen)

(Für unsere Vorträge ist keine Anmeldung nötig. Die Gebühr ist am Vortragsabend bar zu zahlen.)
(Kassel, vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Saal, ab Fr., 17.11., 18.00 Uhr )

In den 1970er Jahren zeichnete sich im Kohlerevier Borken nach jahrzehntelangem Abbau das Ende der Rohstoffgewinnung ab. Damit drohte dem Braunkohlekraftwerk Borken der Brennstoff auszugehen.
Die damalige PreussenElektra, plante daher schon früh ein Nachfolgekraftwerk. In Borken sollte eines der größten Kernkraftwerke Europas entstehen. Dieses Projekt stieß auf große Widerstände in der Bevölkerung.
Die Atomträume des Energiekonzerns zerschlugen sich, als sich im Jahr 1986 das Reaktorunglück von Tschernobyl ereignete.

auf Warteliste E-Mobilität von Volkswagen

(Baunatal, VW-Werk, Hauptwache, Rudolf-Leiding-Platz 1, ab Do., 30.11., 14.00 Uhr )

Bis 2018 will Volkswagen Marktführer "Elektromobilität" sein. „An der weiteren Elektrifizierung unserer Flotte führt kein Weg vorbei. Wir setzen voll auf e-Mobility “, sagt Dr. Heinz-Jakob Neußer, Mitglied des Markenvorstands für den Bereich Technische Entwicklung der Volkswagen AG und Leiter der Aggregateentwicklung im Volkswagen Konzern.
Volkswagen treibt die Entwicklung selbst voran. "Wenn Elektromobilität greift, wird sie ein Massenphänomen werden.“ Bereits heute kosten 100 Kilometer gefahrene Strecke in einem e-Golf oder e-up! nur etwas mehr als 3 Euro. Auch wenn es noch etwas Zeit brauchen wird, um mehr Menschen von den Vorteilen zu überzeugen, glaubt Neußer an ihren Erfolg: „Ich glaube, in weniger als zehn Jahren werden wir so weit sein.“

freie Plätze E-Mobilität von Volkswagen

(Baunatal, VW-Werk, Hauptwache, Rudolf-Leiding-Platz 1, ab Do., 8.2., 14.00 Uhr )

Bis 2018 will Volkswagen Marktführer "Elektromobilität" sein. „An der weiteren Elektrifizierung unserer Flotte führt kein Weg vorbei. Wir setzen voll auf e-Mobility “, sagt Dr. Heinz-Jakob Neußer, Mitglied des Markenvorstands für den Bereich Technische Entwicklung der Volkswagen AG und Leiter der Aggregateentwicklung im Volkswagen Konzern.
Volkswagen treibt die Entwicklung selbst voran. "Wenn Elektromobilität greift, wird sie ein Massenphänomen werden.“ Bereits heute kosten 100 Kilometer gefahrene Strecke in einem e-Golf oder e-up! nur etwas mehr als 3 Euro. Auch wenn es noch etwas Zeit brauchen wird, um mehr Menschen von den Vorteilen zu überzeugen, glaubt Neußer an ihren Erfolg: „Ich glaube, in weniger als zehn Jahren werden wir so weit sein.“

Seite 1 von 1

VHS
ich will deutsch lernen
telc