Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur >> Kunst >> Kultur in Aktion

Seite 1 von 1

freie Plätze Ausstellung im LandMuseum WĂĽlmersen

(Trendelburg, LandMuseum WĂĽlmersen, ab Di., 1.8., 11.00 Uhr )

Erst die Arbeit und dann das Vergnügen“ - in diesem Sprichwort finden sich gesellschaftliche Regeln, die bis heute gelten. Interessanterweise wird mittlerweile so der Lebensabschnitt ab dem Renteneintritt beschrieben. Was ja gar nicht stimmt, denn das Vergnügen gibt und gab es selbstverständlich auch schon davor. Zudem ist der Anteil „freier Zeit“ viel größer geworden. Denkt man an die Zeiten, in denen ein Großteil der Menschen der ländlichen Gesellschaft in der Landwirtschaft ihr Auskommen fand, bedeutete dies jedoch:Man konnte tatsächlich erst zum Vergnügen gehen, wenn die täglich notwendigen Arbeiten der Tierhaltung, des Ackerbaus oder der Ernte erledigt waren. Kirchliche Feiertage, persönliche Festtage und Vereinsfeste waren gesellige Veranstaltungen, die den Ausgleich zur harten Arbeit boten.
Vorgestellt werden die Fest- und Feiertage im kirchlichen Jahr wie das Kirmesfeiern und das Vereinswesen mit Feuerwehr, SchĂĽtzen, Sport, Gesang und Heimatgeschichte.

Veranstaltung ohne Anmeldung Babettes Fest

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab Fr., 25.8., 18.30 Uhr )

Der dänische Film „Babettes Fest“ aus dem Jahr 1987 passt perfekt zum Kulinarischen Kino .„Babettes Fest“ spielt in einem kleinen jütländischen Fischerdorf im Dänemark des 19. Jahrhunderts. Die Menschen leben ein einfaches und gottesfürchtiges Leben. Martina und Philippa sind die frommen Töchter des pietistischen Pastors. Sie bezaubern mit ihren Singstimmen und Schönheit den Pariser Opernsänger Achille Papin und den Offizier Lorens Löwenhjelm. Die Mädchen entscheiden sich jedoch gegen die Liebe und für ein Leben in frommer Enthaltsamkeit und Pflichterfüllung. Sie nehmen die französische Köchin Babette bei sich auf, die nach der blutigen Niederschlagung der Aufstände in Paris aus Frankreich geflohen war. Babettes einziger Luxus ist die regelmäßige Teilnahme an einer Lotterie. Als sie tatsächlich 10.000 Francs gewinnt, erfüllt sie sich ihren größten Wunsch: sie möchte den pietistischen Dörflern ein opulentes Festmahl zubereiten.

Veranstaltung ohne Anmeldung Babettes Fest

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab Sa., 26.8., 18.30 Uhr )

Der dänische Film „Babettes Fest“ aus dem Jahr 1987 passt perfekt zum Kulinarischen Kino .„Babettes Fest“ spielt in einem kleinen jütländischen Fischerdorf im Dänemark des 19. Jahrhunderts. Die Menschen leben ein einfaches und gottesfürchtiges Leben. Martina und Philippa sind die frommen Töchter des pietistischen Pastors. Sie bezaubern mit ihren Singstimmen und Schönheit den Pariser Opernsänger Achille Papin und den Offizier Lorens Löwenhjelm. Die Mädchen entscheiden sich jedoch gegen die Liebe und für ein Leben in frommer Enthaltsamkeit und Pflichterfüllung. Sie nehmen die französische Köchin Babette bei sich auf, die nach der blutigen Niederschlagung der Aufstände in Paris aus Frankreich geflohen war. Babettes einziger Luxus ist die regelmäßige Teilnahme an einer Lotterie. Als sie tatsächlich 10.000 Francs gewinnt, erfüllt sie sich ihren größten Wunsch: sie möchte den pietistischen Dörflern ein opulentes Festmahl zubereiten.

Veranstaltung ohne Anmeldung Rhythm is it!

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab Fr., 1.9., 18.30 Uhr )

Der vielfach prämierte deutsche Film aus dem Jahr 2004 begleitet das erste große Education-Projekt der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle: Die Erarbeitung und Aufführung von Igor Strawinskys Ballett „Le Sacre du Printemps” mit 250 Berliner Schülern aus 25 Nationen und unterschiedlichen sozialen und kulturellen Verhältnissen. Die Kinder und Jugendlichen sind bis dahin noch nie mit klassischer Musik oder mit Tanz in Berührung gekommen. Mit seinem Ansatz „You can change your life in a dance class” zeigt der Choreograph Royston Maldoom den Teenagern, welche Fähigkeiten und welches Potential in ihnen steckt. Der Film erzählt mitreißend von der Faszination der Musik, vom Vertrauen in sich und andere, von Leidenschaft, Hartnäckigkeit, Respekt, Liebe und Lebensfreude.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit „kinoSommer hessen“ statt.

Veranstaltung ohne Anmeldung Rhythm is it!

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab Sa., 2.9., 18.30 Uhr )

Der vielfach prämierte deutsche Film aus dem Jahr 2004 begleitet das erste große Education-Projekt der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle: Die Erarbeitung und Aufführung von Igor Strawinskys Ballett „Le Sacre du Printemps” mit 250 Berliner Schülern aus 25 Nationen und unterschiedlichen sozialen und kulturellen Verhältnissen. Die Kinder und Jugendlichen sind bis dahin noch nie mit klassischer Musik oder mit Tanz in Berührung gekommen. Mit seinem Ansatz „You can change your life in a dance class” zeigt der Choreograph Royston Maldoom den Teenagern, welche Fähigkeiten und welches Potential in ihnen steckt. Der Film erzählt mitreißend von der Faszination der Musik, vom Vertrauen in sich und andere, von Leidenschaft, Hartnäckigkeit, Respekt, Liebe und Lebensfreude.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit „kinoSommer hessen“ statt.

freie Plätze Denkmaltag im LandMuseum WĂĽlmersen

(Trendelburg, LandMuseum WĂĽlmersen, ab So., 10.9., 11.00 Uhr )

„Macht und Pracht“ lautet das Jahresmotto des Denkmaltages 2017. Auch im Denkmal Wasserschloss Wülmersen kann man auf den Spuren alter Repräsentationsansprüche wandeln. An welchen Stellen der Architektur kann man das sehen, was spricht für Pracht, was ist eher bescheiden? Was erzählen die Gärten dazu? Und warum ist die Mühle ein Schwarzbau? Bei Führungen kann man der über 900jährigen Geschichte des ehemaligen Rittergutes folgen.
Anlässlich des Museumstages ist der Eintritt in die aktuelle Ausstellung frei und bei Führungen durch das Museumsmagazin um 12, 14 und 16 Uhr werden die Sammlung und das Museumskonzept vorgestellt.

Jubiläum 30 Jahre Kreisjugendfeuerwehr Hofgeismar
Mit einem Flohmarkt für Jung und Alt, einer Feuerwehr-Fahrzeugausstellung und einer Hüpfburg feiern die Jugendfeuerwehren im Altkreis Hofgeismar ihr Jubiläum auf dem Gelände des Wasserschlosses.

Veranstaltung ohne Anmeldung Endlich wieder Kirmes!

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab So., 15.10., 15.00 Uhr )

Die Kirmes hat eine lange Tradition: Das ganze Dorf kam an diesen Tagen auf dem Dorfplatz zusammen, um ausgelassen zu feiern, zu tanzen und gemeinsam zu essen. FĂĽr die Bauern waren es begehrte freie Tage im Jahr. Die Stuben wurden herausgeputzt und junge, heiratswillige Menschen nutzten die Gelegenheit zur Partnersuche.
Die Kirmes in Calden ist gespickt mit allerlei Eigenarten. Um hier Kirmesbursche zu werden, muss man männlich, Junggeselle und in Calden wohnhaft sein! Es gibt einen Kirmesbären, eine Bocksbeutelflasche mit Schnaps, aus der jedem zu trinken angeboten wird und verschiedenfarbige Hutbänder, die früher die Handwerker und Arbeiter von den Bauern unterschieden. Getanzt wird abends in den Gaststätten und der Kirmesumzug ist legendär. Warum das in Calden bis heute funktioniert und welche Geschichten damit verbunden sind, erzählen Jannick Neumann und Tobias Tolusch. Das Publikum ist bei Kaffee, Tee und Kuchen herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen.

freie Plätze Apfeltag und Saisonabschluss im LandMuseum WĂĽlmersen

(Trendelburg, LandMuseum WĂĽlmersen, ab So., 29.10., 11.00 Uhr )

Die Pflanzung von 20 Obstbäumen, die der Verein SILKA im Herbst 2016 gespendet hat, bietet den Anlass für den Apfeltag. Vize-Landrätin Susanne Selbert wird bei der Baumpflanzung helfen, der Verein seine Arbeit vorstellen. Marie-Luise Eickmeier aus Warburg weist mit einer Sortenausstellung „zum Anbeißen“ auf Geschmack, Vielfalt und Bedeutung heimischer Früchte hin. Werner Nussbaum vom Hessischen Pomologenverein, steht zur Sortenbestimmung zur Verfügung. Der Arbeitskreis Geschichte und Dorfentwicklung Ehrsten e. V. kommt mit seiner historischen Apfelpresse, die nur mit reichlich „Mann-Power“ funktioniert. Hier kann, wer will, die eigene Ernte pressen lassen und sollte entsprechende Saftbehälter mitbringen. Der NABU Kreisverband Kassel Stadt/Land e.V. lädt vor allem Kinder und Jugendliche zum Bau von Nistkästen aus Holz ein. Für das leibliche Wohl sorgt das Café Mehlschwalbe mit Apfelbratwurst vom Grill und Apfelkuchen in mehreren Sorten.

Veranstaltung ohne Anmeldung Der Kontrabass

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Bad, Alte Pfarrei Niederurff, Parkstr. 3, ab Fr., 3.11., 20.00 Uhr )

Ein Kontrabassspieler spielt einen Schauspieler, der einen Kontrabassspieler spielt: Das erste und einzige Mal wird "Der Kontrabass" von einem seit 35 Jahren praktizierenden Kontrabassspieler gespielt! Klaus Wilmanns spielte den "Kontrabass" ĂĽber 600 mal.
"Unvergleichlich genial, polemisch und einsichtsvoll ist Patrick Süskinds 'Der Kontrabass'. Kongenial setzt ihn Klaus Wilmanns in die Tat um... Seine Interpretation lebt vom geglückten Tempo, der nuancenreichen Stimme, der ausgeklügelten Bühnenaufteilung, der sparsamem Requisite und vor allem von Klaus Wilmanns selbst: Der den Bass liebt, zupft, streicht, beschwört, verachtet und besitzt." Weilheimer Tagblatt.

Veranstaltung ohne Anmeldung Grimminell 5.0

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Bad, Alte Pfarrei Niederurff, Parkstr. 3, ab Sa., 4.11., 20.00 Uhr )

Das theater drei hasen oben hat 2016 fĂĽr seine Arbeiten den Demografiepreis des Landes Hessen erhalten:
Silvia Pahl und Klaus Wilmanns, die beiden Künstler des „theater 3 hasen oben“ präsentieren Grimm lesend und musizierend in bester Hörspielmanier.
Sie beschränken sich an diesem Abend nicht Grimm-Texte, sondern machen auch einen Exkurs in die moderne Literatur, die sich Grimm'scher Motive bedient. Originale wie „Das Lumpengesindel“, „Daumesdick“ oder „Das kluge Gretel“ kommen daher wie eine schwungvolle Polka. Mit ihnen erkundet das Künstlerduo die absurde, rustikale Komik und die altertümliche Sprache, die sich bei Grimm ebenso finden lassen.
Daneben werden moderne Stücke präsentiert, die einen Bezug zu Grimm haben. Abwartend, tastend, mit angehaltenem Atem entzünden Pahl und Wilmanns ein Feuer, das sich leise knisternd seinen Weg durch diese Eisfläche bahnt und sie schließlich zum Schmelzen bringt.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Aktuelles Programmheft

Das nächste Semester beginnt am 12. Februar 2018

Hier können Sie können das Programmheft als PDF-Datei herunterladen (ca. 7 MB) oder bei Klick auf das Titelblatt direkt online durchstöbern. 

Was beginnt heute?

Dezember 2017
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Aktuell

Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur >> Kunst >> Kultur in Aktion

Seite 1 von 1

freie Plätze Ausstellung im LandMuseum WĂĽlmersen

(Trendelburg, LandMuseum WĂĽlmersen, ab Di., 1.8., 11.00 Uhr )

Erst die Arbeit und dann das Vergnügen“ - in diesem Sprichwort finden sich gesellschaftliche Regeln, die bis heute gelten. Interessanterweise wird mittlerweile so der Lebensabschnitt ab dem Renteneintritt beschrieben. Was ja gar nicht stimmt, denn das Vergnügen gibt und gab es selbstverständlich auch schon davor. Zudem ist der Anteil „freier Zeit“ viel größer geworden. Denkt man an die Zeiten, in denen ein Großteil der Menschen der ländlichen Gesellschaft in der Landwirtschaft ihr Auskommen fand, bedeutete dies jedoch:Man konnte tatsächlich erst zum Vergnügen gehen, wenn die täglich notwendigen Arbeiten der Tierhaltung, des Ackerbaus oder der Ernte erledigt waren. Kirchliche Feiertage, persönliche Festtage und Vereinsfeste waren gesellige Veranstaltungen, die den Ausgleich zur harten Arbeit boten.
Vorgestellt werden die Fest- und Feiertage im kirchlichen Jahr wie das Kirmesfeiern und das Vereinswesen mit Feuerwehr, SchĂĽtzen, Sport, Gesang und Heimatgeschichte.

Veranstaltung ohne Anmeldung Babettes Fest

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab Fr., 25.8., 18.30 Uhr )

Der dänische Film „Babettes Fest“ aus dem Jahr 1987 passt perfekt zum Kulinarischen Kino .„Babettes Fest“ spielt in einem kleinen jütländischen Fischerdorf im Dänemark des 19. Jahrhunderts. Die Menschen leben ein einfaches und gottesfürchtiges Leben. Martina und Philippa sind die frommen Töchter des pietistischen Pastors. Sie bezaubern mit ihren Singstimmen und Schönheit den Pariser Opernsänger Achille Papin und den Offizier Lorens Löwenhjelm. Die Mädchen entscheiden sich jedoch gegen die Liebe und für ein Leben in frommer Enthaltsamkeit und Pflichterfüllung. Sie nehmen die französische Köchin Babette bei sich auf, die nach der blutigen Niederschlagung der Aufstände in Paris aus Frankreich geflohen war. Babettes einziger Luxus ist die regelmäßige Teilnahme an einer Lotterie. Als sie tatsächlich 10.000 Francs gewinnt, erfüllt sie sich ihren größten Wunsch: sie möchte den pietistischen Dörflern ein opulentes Festmahl zubereiten.

Veranstaltung ohne Anmeldung Babettes Fest

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab Sa., 26.8., 18.30 Uhr )

Der dänische Film „Babettes Fest“ aus dem Jahr 1987 passt perfekt zum Kulinarischen Kino .„Babettes Fest“ spielt in einem kleinen jütländischen Fischerdorf im Dänemark des 19. Jahrhunderts. Die Menschen leben ein einfaches und gottesfürchtiges Leben. Martina und Philippa sind die frommen Töchter des pietistischen Pastors. Sie bezaubern mit ihren Singstimmen und Schönheit den Pariser Opernsänger Achille Papin und den Offizier Lorens Löwenhjelm. Die Mädchen entscheiden sich jedoch gegen die Liebe und für ein Leben in frommer Enthaltsamkeit und Pflichterfüllung. Sie nehmen die französische Köchin Babette bei sich auf, die nach der blutigen Niederschlagung der Aufstände in Paris aus Frankreich geflohen war. Babettes einziger Luxus ist die regelmäßige Teilnahme an einer Lotterie. Als sie tatsächlich 10.000 Francs gewinnt, erfüllt sie sich ihren größten Wunsch: sie möchte den pietistischen Dörflern ein opulentes Festmahl zubereiten.

Veranstaltung ohne Anmeldung Rhythm is it!

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab Fr., 1.9., 18.30 Uhr )

Der vielfach prämierte deutsche Film aus dem Jahr 2004 begleitet das erste große Education-Projekt der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle: Die Erarbeitung und Aufführung von Igor Strawinskys Ballett „Le Sacre du Printemps” mit 250 Berliner Schülern aus 25 Nationen und unterschiedlichen sozialen und kulturellen Verhältnissen. Die Kinder und Jugendlichen sind bis dahin noch nie mit klassischer Musik oder mit Tanz in Berührung gekommen. Mit seinem Ansatz „You can change your life in a dance class” zeigt der Choreograph Royston Maldoom den Teenagern, welche Fähigkeiten und welches Potential in ihnen steckt. Der Film erzählt mitreißend von der Faszination der Musik, vom Vertrauen in sich und andere, von Leidenschaft, Hartnäckigkeit, Respekt, Liebe und Lebensfreude.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit „kinoSommer hessen“ statt.

Veranstaltung ohne Anmeldung Rhythm is it!

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab Sa., 2.9., 18.30 Uhr )

Der vielfach prämierte deutsche Film aus dem Jahr 2004 begleitet das erste große Education-Projekt der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle: Die Erarbeitung und Aufführung von Igor Strawinskys Ballett „Le Sacre du Printemps” mit 250 Berliner Schülern aus 25 Nationen und unterschiedlichen sozialen und kulturellen Verhältnissen. Die Kinder und Jugendlichen sind bis dahin noch nie mit klassischer Musik oder mit Tanz in Berührung gekommen. Mit seinem Ansatz „You can change your life in a dance class” zeigt der Choreograph Royston Maldoom den Teenagern, welche Fähigkeiten und welches Potential in ihnen steckt. Der Film erzählt mitreißend von der Faszination der Musik, vom Vertrauen in sich und andere, von Leidenschaft, Hartnäckigkeit, Respekt, Liebe und Lebensfreude.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit „kinoSommer hessen“ statt.

freie Plätze Denkmaltag im LandMuseum WĂĽlmersen

(Trendelburg, LandMuseum WĂĽlmersen, ab So., 10.9., 11.00 Uhr )

„Macht und Pracht“ lautet das Jahresmotto des Denkmaltages 2017. Auch im Denkmal Wasserschloss Wülmersen kann man auf den Spuren alter Repräsentationsansprüche wandeln. An welchen Stellen der Architektur kann man das sehen, was spricht für Pracht, was ist eher bescheiden? Was erzählen die Gärten dazu? Und warum ist die Mühle ein Schwarzbau? Bei Führungen kann man der über 900jährigen Geschichte des ehemaligen Rittergutes folgen.
Anlässlich des Museumstages ist der Eintritt in die aktuelle Ausstellung frei und bei Führungen durch das Museumsmagazin um 12, 14 und 16 Uhr werden die Sammlung und das Museumskonzept vorgestellt.

Jubiläum 30 Jahre Kreisjugendfeuerwehr Hofgeismar
Mit einem Flohmarkt für Jung und Alt, einer Feuerwehr-Fahrzeugausstellung und einer Hüpfburg feiern die Jugendfeuerwehren im Altkreis Hofgeismar ihr Jubiläum auf dem Gelände des Wasserschlosses.

Veranstaltung ohne Anmeldung Endlich wieder Kirmes!

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab So., 15.10., 15.00 Uhr )

Die Kirmes hat eine lange Tradition: Das ganze Dorf kam an diesen Tagen auf dem Dorfplatz zusammen, um ausgelassen zu feiern, zu tanzen und gemeinsam zu essen. FĂĽr die Bauern waren es begehrte freie Tage im Jahr. Die Stuben wurden herausgeputzt und junge, heiratswillige Menschen nutzten die Gelegenheit zur Partnersuche.
Die Kirmes in Calden ist gespickt mit allerlei Eigenarten. Um hier Kirmesbursche zu werden, muss man männlich, Junggeselle und in Calden wohnhaft sein! Es gibt einen Kirmesbären, eine Bocksbeutelflasche mit Schnaps, aus der jedem zu trinken angeboten wird und verschiedenfarbige Hutbänder, die früher die Handwerker und Arbeiter von den Bauern unterschieden. Getanzt wird abends in den Gaststätten und der Kirmesumzug ist legendär. Warum das in Calden bis heute funktioniert und welche Geschichten damit verbunden sind, erzählen Jannick Neumann und Tobias Tolusch. Das Publikum ist bei Kaffee, Tee und Kuchen herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen.

freie Plätze Apfeltag und Saisonabschluss im LandMuseum WĂĽlmersen

(Trendelburg, LandMuseum WĂĽlmersen, ab So., 29.10., 11.00 Uhr )

Die Pflanzung von 20 Obstbäumen, die der Verein SILKA im Herbst 2016 gespendet hat, bietet den Anlass für den Apfeltag. Vize-Landrätin Susanne Selbert wird bei der Baumpflanzung helfen, der Verein seine Arbeit vorstellen. Marie-Luise Eickmeier aus Warburg weist mit einer Sortenausstellung „zum Anbeißen“ auf Geschmack, Vielfalt und Bedeutung heimischer Früchte hin. Werner Nussbaum vom Hessischen Pomologenverein, steht zur Sortenbestimmung zur Verfügung. Der Arbeitskreis Geschichte und Dorfentwicklung Ehrsten e. V. kommt mit seiner historischen Apfelpresse, die nur mit reichlich „Mann-Power“ funktioniert. Hier kann, wer will, die eigene Ernte pressen lassen und sollte entsprechende Saftbehälter mitbringen. Der NABU Kreisverband Kassel Stadt/Land e.V. lädt vor allem Kinder und Jugendliche zum Bau von Nistkästen aus Holz ein. Für das leibliche Wohl sorgt das Café Mehlschwalbe mit Apfelbratwurst vom Grill und Apfelkuchen in mehreren Sorten.

Veranstaltung ohne Anmeldung Der Kontrabass

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Bad, Alte Pfarrei Niederurff, Parkstr. 3, ab Fr., 3.11., 20.00 Uhr )

Ein Kontrabassspieler spielt einen Schauspieler, der einen Kontrabassspieler spielt: Das erste und einzige Mal wird "Der Kontrabass" von einem seit 35 Jahren praktizierenden Kontrabassspieler gespielt! Klaus Wilmanns spielte den "Kontrabass" ĂĽber 600 mal.
"Unvergleichlich genial, polemisch und einsichtsvoll ist Patrick Süskinds 'Der Kontrabass'. Kongenial setzt ihn Klaus Wilmanns in die Tat um... Seine Interpretation lebt vom geglückten Tempo, der nuancenreichen Stimme, der ausgeklügelten Bühnenaufteilung, der sparsamem Requisite und vor allem von Klaus Wilmanns selbst: Der den Bass liebt, zupft, streicht, beschwört, verachtet und besitzt." Weilheimer Tagblatt.

Veranstaltung ohne Anmeldung Grimminell 5.0

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Bad, Alte Pfarrei Niederurff, Parkstr. 3, ab Sa., 4.11., 20.00 Uhr )

Das theater drei hasen oben hat 2016 fĂĽr seine Arbeiten den Demografiepreis des Landes Hessen erhalten:
Silvia Pahl und Klaus Wilmanns, die beiden Künstler des „theater 3 hasen oben“ präsentieren Grimm lesend und musizierend in bester Hörspielmanier.
Sie beschränken sich an diesem Abend nicht Grimm-Texte, sondern machen auch einen Exkurs in die moderne Literatur, die sich Grimm'scher Motive bedient. Originale wie „Das Lumpengesindel“, „Daumesdick“ oder „Das kluge Gretel“ kommen daher wie eine schwungvolle Polka. Mit ihnen erkundet das Künstlerduo die absurde, rustikale Komik und die altertümliche Sprache, die sich bei Grimm ebenso finden lassen.
Daneben werden moderne Stücke präsentiert, die einen Bezug zu Grimm haben. Abwartend, tastend, mit angehaltenem Atem entzünden Pahl und Wilmanns ein Feuer, das sich leise knisternd seinen Weg durch diese Eisfläche bahnt und sie schließlich zum Schmelzen bringt.

Seite 1 von 1

Legende zum Kursstatus

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Veranstaltung ohne Anmeldung
Veranstaltung ohne Anmeldung

Zuletzt besuchte Kurse

Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur >> Kunst >> Kultur in Aktion

Seite 1 von 1

freie Plätze Ausstellung im LandMuseum WĂĽlmersen

(Trendelburg, LandMuseum WĂĽlmersen, ab Di., 1.8., 11.00 Uhr )

Erst die Arbeit und dann das Vergnügen“ - in diesem Sprichwort finden sich gesellschaftliche Regeln, die bis heute gelten. Interessanterweise wird mittlerweile so der Lebensabschnitt ab dem Renteneintritt beschrieben. Was ja gar nicht stimmt, denn das Vergnügen gibt und gab es selbstverständlich auch schon davor. Zudem ist der Anteil „freier Zeit“ viel größer geworden. Denkt man an die Zeiten, in denen ein Großteil der Menschen der ländlichen Gesellschaft in der Landwirtschaft ihr Auskommen fand, bedeutete dies jedoch:Man konnte tatsächlich erst zum Vergnügen gehen, wenn die täglich notwendigen Arbeiten der Tierhaltung, des Ackerbaus oder der Ernte erledigt waren. Kirchliche Feiertage, persönliche Festtage und Vereinsfeste waren gesellige Veranstaltungen, die den Ausgleich zur harten Arbeit boten.
Vorgestellt werden die Fest- und Feiertage im kirchlichen Jahr wie das Kirmesfeiern und das Vereinswesen mit Feuerwehr, SchĂĽtzen, Sport, Gesang und Heimatgeschichte.

Veranstaltung ohne Anmeldung Babettes Fest

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab Fr., 25.8., 18.30 Uhr )

Der dänische Film „Babettes Fest“ aus dem Jahr 1987 passt perfekt zum Kulinarischen Kino .„Babettes Fest“ spielt in einem kleinen jütländischen Fischerdorf im Dänemark des 19. Jahrhunderts. Die Menschen leben ein einfaches und gottesfürchtiges Leben. Martina und Philippa sind die frommen Töchter des pietistischen Pastors. Sie bezaubern mit ihren Singstimmen und Schönheit den Pariser Opernsänger Achille Papin und den Offizier Lorens Löwenhjelm. Die Mädchen entscheiden sich jedoch gegen die Liebe und für ein Leben in frommer Enthaltsamkeit und Pflichterfüllung. Sie nehmen die französische Köchin Babette bei sich auf, die nach der blutigen Niederschlagung der Aufstände in Paris aus Frankreich geflohen war. Babettes einziger Luxus ist die regelmäßige Teilnahme an einer Lotterie. Als sie tatsächlich 10.000 Francs gewinnt, erfüllt sie sich ihren größten Wunsch: sie möchte den pietistischen Dörflern ein opulentes Festmahl zubereiten.

Veranstaltung ohne Anmeldung Babettes Fest

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab Sa., 26.8., 18.30 Uhr )

Der dänische Film „Babettes Fest“ aus dem Jahr 1987 passt perfekt zum Kulinarischen Kino .„Babettes Fest“ spielt in einem kleinen jütländischen Fischerdorf im Dänemark des 19. Jahrhunderts. Die Menschen leben ein einfaches und gottesfürchtiges Leben. Martina und Philippa sind die frommen Töchter des pietistischen Pastors. Sie bezaubern mit ihren Singstimmen und Schönheit den Pariser Opernsänger Achille Papin und den Offizier Lorens Löwenhjelm. Die Mädchen entscheiden sich jedoch gegen die Liebe und für ein Leben in frommer Enthaltsamkeit und Pflichterfüllung. Sie nehmen die französische Köchin Babette bei sich auf, die nach der blutigen Niederschlagung der Aufstände in Paris aus Frankreich geflohen war. Babettes einziger Luxus ist die regelmäßige Teilnahme an einer Lotterie. Als sie tatsächlich 10.000 Francs gewinnt, erfüllt sie sich ihren größten Wunsch: sie möchte den pietistischen Dörflern ein opulentes Festmahl zubereiten.

Veranstaltung ohne Anmeldung Rhythm is it!

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab Fr., 1.9., 18.30 Uhr )

Der vielfach prämierte deutsche Film aus dem Jahr 2004 begleitet das erste große Education-Projekt der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle: Die Erarbeitung und Aufführung von Igor Strawinskys Ballett „Le Sacre du Printemps” mit 250 Berliner Schülern aus 25 Nationen und unterschiedlichen sozialen und kulturellen Verhältnissen. Die Kinder und Jugendlichen sind bis dahin noch nie mit klassischer Musik oder mit Tanz in Berührung gekommen. Mit seinem Ansatz „You can change your life in a dance class” zeigt der Choreograph Royston Maldoom den Teenagern, welche Fähigkeiten und welches Potential in ihnen steckt. Der Film erzählt mitreißend von der Faszination der Musik, vom Vertrauen in sich und andere, von Leidenschaft, Hartnäckigkeit, Respekt, Liebe und Lebensfreude.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit „kinoSommer hessen“ statt.

Veranstaltung ohne Anmeldung Rhythm is it!

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab Sa., 2.9., 18.30 Uhr )

Der vielfach prämierte deutsche Film aus dem Jahr 2004 begleitet das erste große Education-Projekt der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle: Die Erarbeitung und Aufführung von Igor Strawinskys Ballett „Le Sacre du Printemps” mit 250 Berliner Schülern aus 25 Nationen und unterschiedlichen sozialen und kulturellen Verhältnissen. Die Kinder und Jugendlichen sind bis dahin noch nie mit klassischer Musik oder mit Tanz in Berührung gekommen. Mit seinem Ansatz „You can change your life in a dance class” zeigt der Choreograph Royston Maldoom den Teenagern, welche Fähigkeiten und welches Potential in ihnen steckt. Der Film erzählt mitreißend von der Faszination der Musik, vom Vertrauen in sich und andere, von Leidenschaft, Hartnäckigkeit, Respekt, Liebe und Lebensfreude.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit „kinoSommer hessen“ statt.

freie Plätze Denkmaltag im LandMuseum WĂĽlmersen

(Trendelburg, LandMuseum WĂĽlmersen, ab So., 10.9., 11.00 Uhr )

„Macht und Pracht“ lautet das Jahresmotto des Denkmaltages 2017. Auch im Denkmal Wasserschloss Wülmersen kann man auf den Spuren alter Repräsentationsansprüche wandeln. An welchen Stellen der Architektur kann man das sehen, was spricht für Pracht, was ist eher bescheiden? Was erzählen die Gärten dazu? Und warum ist die Mühle ein Schwarzbau? Bei Führungen kann man der über 900jährigen Geschichte des ehemaligen Rittergutes folgen.
Anlässlich des Museumstages ist der Eintritt in die aktuelle Ausstellung frei und bei Führungen durch das Museumsmagazin um 12, 14 und 16 Uhr werden die Sammlung und das Museumskonzept vorgestellt.

Jubiläum 30 Jahre Kreisjugendfeuerwehr Hofgeismar
Mit einem Flohmarkt für Jung und Alt, einer Feuerwehr-Fahrzeugausstellung und einer Hüpfburg feiern die Jugendfeuerwehren im Altkreis Hofgeismar ihr Jubiläum auf dem Gelände des Wasserschlosses.

Veranstaltung ohne Anmeldung Endlich wieder Kirmes!

(Anmeldungen: 05675-5300 oder getraenke-baumann@freenet.de)
(Trendelburg, Wasserschloss, ab So., 15.10., 15.00 Uhr )

Die Kirmes hat eine lange Tradition: Das ganze Dorf kam an diesen Tagen auf dem Dorfplatz zusammen, um ausgelassen zu feiern, zu tanzen und gemeinsam zu essen. FĂĽr die Bauern waren es begehrte freie Tage im Jahr. Die Stuben wurden herausgeputzt und junge, heiratswillige Menschen nutzten die Gelegenheit zur Partnersuche.
Die Kirmes in Calden ist gespickt mit allerlei Eigenarten. Um hier Kirmesbursche zu werden, muss man männlich, Junggeselle und in Calden wohnhaft sein! Es gibt einen Kirmesbären, eine Bocksbeutelflasche mit Schnaps, aus der jedem zu trinken angeboten wird und verschiedenfarbige Hutbänder, die früher die Handwerker und Arbeiter von den Bauern unterschieden. Getanzt wird abends in den Gaststätten und der Kirmesumzug ist legendär. Warum das in Calden bis heute funktioniert und welche Geschichten damit verbunden sind, erzählen Jannick Neumann und Tobias Tolusch. Das Publikum ist bei Kaffee, Tee und Kuchen herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen.

freie Plätze Apfeltag und Saisonabschluss im LandMuseum WĂĽlmersen

(Trendelburg, LandMuseum WĂĽlmersen, ab So., 29.10., 11.00 Uhr )

Die Pflanzung von 20 Obstbäumen, die der Verein SILKA im Herbst 2016 gespendet hat, bietet den Anlass für den Apfeltag. Vize-Landrätin Susanne Selbert wird bei der Baumpflanzung helfen, der Verein seine Arbeit vorstellen. Marie-Luise Eickmeier aus Warburg weist mit einer Sortenausstellung „zum Anbeißen“ auf Geschmack, Vielfalt und Bedeutung heimischer Früchte hin. Werner Nussbaum vom Hessischen Pomologenverein, steht zur Sortenbestimmung zur Verfügung. Der Arbeitskreis Geschichte und Dorfentwicklung Ehrsten e. V. kommt mit seiner historischen Apfelpresse, die nur mit reichlich „Mann-Power“ funktioniert. Hier kann, wer will, die eigene Ernte pressen lassen und sollte entsprechende Saftbehälter mitbringen. Der NABU Kreisverband Kassel Stadt/Land e.V. lädt vor allem Kinder und Jugendliche zum Bau von Nistkästen aus Holz ein. Für das leibliche Wohl sorgt das Café Mehlschwalbe mit Apfelbratwurst vom Grill und Apfelkuchen in mehreren Sorten.

Veranstaltung ohne Anmeldung Der Kontrabass

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Bad, Alte Pfarrei Niederurff, Parkstr. 3, ab Fr., 3.11., 20.00 Uhr )

Ein Kontrabassspieler spielt einen Schauspieler, der einen Kontrabassspieler spielt: Das erste und einzige Mal wird "Der Kontrabass" von einem seit 35 Jahren praktizierenden Kontrabassspieler gespielt! Klaus Wilmanns spielte den "Kontrabass" ĂĽber 600 mal.
"Unvergleichlich genial, polemisch und einsichtsvoll ist Patrick Süskinds 'Der Kontrabass'. Kongenial setzt ihn Klaus Wilmanns in die Tat um... Seine Interpretation lebt vom geglückten Tempo, der nuancenreichen Stimme, der ausgeklügelten Bühnenaufteilung, der sparsamem Requisite und vor allem von Klaus Wilmanns selbst: Der den Bass liebt, zupft, streicht, beschwört, verachtet und besitzt." Weilheimer Tagblatt.

Veranstaltung ohne Anmeldung Grimminell 5.0

(Für unsere Lesungen ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen. Wenn Platzreservierungen bei den örtlichen Mitveranstaltern möglich sind, ist in der Ausschreibung deren Telefonnummer angegeben)
(Bad, Alte Pfarrei Niederurff, Parkstr. 3, ab Sa., 4.11., 20.00 Uhr )

Das theater drei hasen oben hat 2016 fĂĽr seine Arbeiten den Demografiepreis des Landes Hessen erhalten:
Silvia Pahl und Klaus Wilmanns, die beiden Künstler des „theater 3 hasen oben“ präsentieren Grimm lesend und musizierend in bester Hörspielmanier.
Sie beschränken sich an diesem Abend nicht Grimm-Texte, sondern machen auch einen Exkurs in die moderne Literatur, die sich Grimm'scher Motive bedient. Originale wie „Das Lumpengesindel“, „Daumesdick“ oder „Das kluge Gretel“ kommen daher wie eine schwungvolle Polka. Mit ihnen erkundet das Künstlerduo die absurde, rustikale Komik und die altertümliche Sprache, die sich bei Grimm ebenso finden lassen.
Daneben werden moderne Stücke präsentiert, die einen Bezug zu Grimm haben. Abwartend, tastend, mit angehaltenem Atem entzünden Pahl und Wilmanns ein Feuer, das sich leise knisternd seinen Weg durch diese Eisfläche bahnt und sie schließlich zum Schmelzen bringt.

Seite 1 von 1

VHS
ich will deutsch lernen
telc